Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
12°/ 8° Regenschauer
Thema Geflügelpest

Geflügelpest

Anzeige

Alle Artikel zu Geflügelpest

Die Ausweisung des Sperrbezirks und des Beobachtungsgebiets nach dem Geflügelpestausbruch in Kühren hat Auswirkungen auf die 1500 Geflügelhalter im Kreis Plön, die sich Sorgen machen. Aber auch Hunde- und Katzenbesitzer werden von der Kreisverwaltung Plön zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

Silke Rönnau 09.03.2021

Geflügelpest-Alarm im Dänischen Wohld: In Gettorf sind zwei Hausgänse eines privaten Halters am Virus verendet. Drei Kilometer um den Hof hat der Kreis die Sperrzone gezogen. Mittendrin ist der Tierpark Gettorf. Die 250 Vögel sind ohnehin schon eingesperrt. Jetzt sind sie noch strenger geschützt.

Cornelia Müller 09.03.2021

Die Geflügelpest breitet sich in Schleswig-Holstein weiter aus. Zuletzt gab es einen Fall im Kreis Plön. Was bedeutet das für die Verbraucher? Können sie noch bedenkenlos ein Ei essen? Und was wird aus dem Geflügelbraten? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Vogelgrippe im Überblick.

KN-online (Kieler Nachrichten) 09.03.2021

Geflügelpest im Land - Das müssen Verbraucher jetzt wissen

In Schleswig-Holstein grassiert die Geflügelpest. Der gefährliche Subtyp der Vogelgrippe wurde bei Wildenten im Kreis Plön nachgewiesen. Vier Fragen und Antworten für Verbraucher:

Heike Stüben 09.03.2021

Geflügelpest in Kühren - 76.000 Legehennen mit Gas getötet

76.000 Legehennen mussten am Montag getötet werden, nachdem in dem Betrieb der Firma Gutshof-Ei in Kühren die Geflügelpest ausgebrochen war. Am Montag rückte eine Spezialfirma aus den Niederlanden an, um die Tiere zu keulen. Der Kreis Plön richtete einen Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet ein.

Silke Rönnau 08.03.2021

Die Ausbrüche der Geflügelpest in Gettorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und Kühren (Kreis Plön) haben auch Auswirkungen für Geflügelhalter in Kiel. Teile des Stadtgebiets fallen nun in die von den Kreisen festgelegten Beobachtungsgebiete. Damit gelten ab sofort weitere Einschränkungen.

Dennis Betzholz 08.03.2021

In einem Betrieb mit etwa 76 000 Legehennen in der Gemeinde Kühren (Kreis Plön) ist die Geflügelpest nachgewiesen worden. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) habe den Subtyp H5N8 bestätigt, so Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Sonntagabend. Die Tiere müssen getötet werden, die Maßnahmen reichen bis Kiel.

Niklas Wieczorek 07.03.2021
Die Geflügelpest breitet sich in Schleswig-Holstein wieder stärker aus. Nun ist sie in einem Betrieb mit 76.000 Legehennen nachgewiesen worden. Sämtliche Tiere müssen getötet werden.

Die Geflügelpest ist nun auch in den Kreisen Stormarn und Rendsburg-Eckernförde nachgewiesen worden. Es wurden jeweils Sperrbezirke angeordnet. Die Gesamtzahl der Fälle in Schleswig-Holstein erhöht sich auf 90.

05.03.2021

Geflügelpest in Segeberg - Acht tote Vögel in einer Woche

Zwei Monate lang gab es nicht einen Fall von Geflügelpest im Kreis Segeberg. Nun aber hat sich die Situation verschärft. Allein in dieser Woche wurde die Tierseuche bei acht toten Wildvögeln nachgewiesen. Gefunden wurden die Tiere an Seen im Ostkreis.

Nadine Materne 05.03.2021

Geflügelpest in Neumünster - Geflügel muss weiter im Stall bleiben

Auch in Neumünster wurde in dieser Woche wieder das Geflügelpest-Virus bei einem Wildvogel nachgewiesen. Darum gilt auch weiterhin die Aufstallpflicht für Geflügel. Bereits im November 2020 war diese Vorgabe landesweit erlassen worden.

Thorsten Geil 03.03.2021

Die Geflügelpest ist für die Öffentlichkeit in den Hintergrund geraten. Im Kreis Segeberg gab es seit 2. Januar keinen Nachweis mehr. Geflügelhalter fragen derzeit vermehrt beim Segeberger Veterinäramt nach. Seit drei Monaten müssen die Tiere in Ställen bleiben - daran ändert sich vorerst nichts.

Nadine Materne 02.03.2021
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10