Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/ 10° Regenschauer
Thema Geflügelpest

Geflügelpest

Anzeige

Alle Artikel zu Geflügelpest

Der Seeadler gilt in Schleswig-Holstein als seltene und schützenswerte Tierart. Doch die Geflügelpest macht vor den Königen der Lüfte nicht halt. Prof. Thomas Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, spricht von mindestens zwei am H5N8-Virus verendeten Seeadlern in Schleswig-Holstein.

Florian Sötje 03.12.2016

Jetzt hat die Stadt Kiel auch Teile der Landeshauptstadt zum Sperrbezirk erklärt. Am Donnerstag war in Kronshagen bei einem wildlebenden Vogel die Geflügelpest nachgewiesen worden. Daraufhin erklärte die Stadt am heutigen Freitag ein Gebiet mit einem Radius von drei Kilometern um den Fundort zum Sperrbezirk.

Florian Sötje 02.12.2016

Teile Kiels sind zum Geflügelpest-Sperrbezirk erklärt worden. Die Veterinärabteilung traf diese Entscheidung am Freitag, nachdem in der Nachbargemeinde Kronshagen bei einem wildlebenden Vogel der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt wurde.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.12.2016

Tierseuchen-Experte - Kein Ende der Geflügelpest in Sicht

Die Geflügelpest breitet sich aus und könnte noch Wochen oder Monate grassieren. Diese Prognose wagte der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Prof. Thomas Mettenleiter, bei einem Blitzbesuch am Donnerstag in Kiel.

Ulf Billmayer-Christen 01.12.2016

Geflügelpest-Beobachtungszone - Katzenjammer in Kiel: Streunen verboten

Tausende von Kieler Katzenhaltern machen sich derzeit ernsthaft Sorgen um ihre Tiere. Denn rauslassen dürfen sie sie seit Dienstag wegen der Geflügelpest nicht mehr – jedenfalls nicht außerhalb ihrer Grundstücke.

Jürgen Küppers 30.11.2016

Geflügelpest-Beobachtungsgebiet Kiel - Auch Katzen müssen an die Leine

Die gesamte Landeshauptstadt ist am Dienstag zur Beobachtungszone erklärt worden – Folge der Geflügelpest im Land. Die Konsequenzen für Tausende Hunde- und Katzenbesitzer: Sie dürfen ihre Haustiere nicht mehr draußen frei herumlaufen lassen.

Heike Stüben 30.11.2016

Die Geflügelpest weitet sich in Schleswig-Holstein aus: Nun hat der Kreis Plön das gesamte Kreisgebiet zum Beobachtungsgebiet mit eingebetteten Sperrbezirken erklärt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 25.11.2016

Wegen der Geflügelpest hat der Kreis Plön mittlerweile das gesamte Kreisgebiet zum Beobachtungsgebiet mit eingebetteten Sperrbezirken erklärt. Inzwischen seien Restriktionsgebiete um Wildvogelfunde, bei denen die Geflügelpest nachgewiesen wurde, in nahezu allen Kreisen und kreisfreien Städten eingerichtet worden, teilte das Landwirtschaftsministerium am Freitag mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.11.2016

Weitere Fälle von Geflügelpest in Hamburg: Bei drei verendeten Wildvögeln im Bezirk Hamburg-Mitte ist der Erreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen worden. Der Fundort der Vögel befinde sich ebenfalls in Rothenburgsort - in unmittelbarer Nähe des Fundortes der bereits bekannten Fälle, teilte die Gesundheitsbehörde am Freitag mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.11.2016

Die Geflügelpest greift im Kreis Segeberg und dem Umland immer weiter um sich. Die Schutzzonen wurden deshalb jetzt erweitert. Der angeschlagene Seeadler am Seedorfer See zählt zu den Opfern der Epedemie. Am Mittwoch wurden bei dem Tier das hochansteckende Grippevirus des Subtyps H5N8 nachgewiesen.

Gerrit Sponholz 24.11.2016

Die Tötung von 3800 Gänsen in Dithmarschen hat eine Kontroverse zwischen der Kieler Biochemikerin und Zellbiologin Prof. Karina Reiß und Umweltminister Robert Habeck (Grüne) ausgelöst.

Heike Stüben 23.11.2016

Probleme bei Meldungen - Geflügelpest sorgt für Odyssee

Am Dienstagmorgen joggt Meike Gauger-Borchert aus Eckernförde vor dem Dienst. Am Hafen entdeckt sie einen verendeten Vogel, den sie für einen Schwan hält. Wegen der Geflügelpest ruft sie die Servicenummer 115 an, die sie sich aus einer Radiosendung gemerkt hatte – der Beginn einer Telefon-Odyssee.

Cornelia Müller 22.11.2016
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10