Für Erforschung der mRNA-Technologie

Biontech-Team mit renommiertem Paul Ehrlich-Preis ausgezeichnet

Biontech-Mitarbeiterin Katalin Kariko (l-r), Ugur Sahin und Özlem Türeci, Gründerpaar des Biotechnologieunternehmens Biontech, teilen sich die Auszeichnung für ihre Erforschung der sogenannten Messenger-RNA.

Biontech-Mitarbeiterin Katalin Kariko (l-r), Ugur Sahin und Özlem Türeci, Gründerpaar des Biotechnologieunternehmens Biontech, teilen sich die Auszeichnung für ihre Erforschung der sogenannten Messenger-RNA.

Frankfurt a.M. Für richtungsweisende medizinische Forschung hat die Paul-Ehrlich-Stiftung den mit 120.000 Euro dotierten „Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis“ in der Frankfurter Paulskirche für die Jahre 2021 und 2022 verliehen. Für dieses Jahr wurden am Montag die beiden Gründer und Gründerinnen des Mainzer Pharmaunternehmens Biontech, Ugur Sahin und Özlem Türeci, sowie die Biochemikerin Katalin Karikó für die Erforschung der „messenger RNA (mRNA)“-Technologie ausgezeichnet. Die mRNA habe zur „spektakulär schnellen Entwicklung“ eines Impfstoffs gegen Covid-19 geführt, hieß es in der Jury-Begründung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachwuchspreise gehen an Forschende aus Hannover und Bonn

Zum ersten Mal in der 70-jährigen Geschichte der Auszeichnung werden die Preisträger zweier Jahre geehrt: Wegen der Corona-Pandemie war die Ehrung in der Frankfurter Paulskirche im vergangenen Jahr ausgefallen. Mit dem Preis des Jahres 2021 wird die US-amerikanische Mikrobiologin Bonnie Bassler ausgezeichnet. Der mit ihr zusammen geehrte Michael Silverman konnte nicht nach Frankfurt kommen. Sie haben entdeckt, wie Bakterien miteinander kommunizieren, und damit den Weg zu einer völlig neuen Art von Antibiotika eröffnet. Die mit 60.000 Euro dotierten Nachwuchspreise gehen für 2021 an die Biologin Elvira Mass (Bonn) und für 2022 an Laura Hinze (Hannover).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd/dpa/bk

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen