Auffahrt Hamburg-Othmarschen

Lkw verliert rund 30 Liter Diesel – A7 wurde voll gesperrt

Ausgelaufener Kraftstoff hat in der Nacht für eine Vollsperrung auf der A7 in Hamburg gesorgt.

Ausgelaufener Kraftstoff hat in der Nacht für eine Vollsperrung auf der A7 in Hamburg gesorgt.

Hamburg. Ausgelaufener Kraftstoff hat in der Nacht für eine Vollsperrung auf der A7 in Hamburg gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Lkw-Fahrer an der Auffahrt Hamburg-Othmarschen rückwärts in einen abgesperrten Baustellenbereich und beschädigte dabei den Tank des Fahrzeugs. 30 Liter Diesel ergossen sich auf die Autobahn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Kraftstoff wurde von der Feuerwehr aufgenommen. Es sei nichts in den Boden gesickert oder in die Kanalisation geraten, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Für die Dauer der Reinigungsarbeiten war die A7 in Richtung Norden rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Der Lkw konnte die Unfallstelle verlassen, nachdem der Tank wieder versiegelt worden war.

Von RND/dpa

Mehr aus Hamburg

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.