Barclaycard Arena

E-Sport-Events "ESL One" eröffnet

Foto: Teilnehmer des E-Sport-Events "ESL One Hamburg" spielen in der Barclaycard Arena das Computerspiel "Dota 2".

Teilnehmer des E-Sport-Events "ESL One Hamburg" spielen in der Barclaycard Arena das Computerspiel "Dota 2".

Hamburg. Vor mehreren Tausend Zuschauern startete das Wettkampf-Wochenende am Freitag mit einer Begegnung zwischen den Evil Genuises und compLexity Gaming - zwei US-amerikanischen Teams. Ursprünglich waren zwölf Teams im Rennen gewesen, vier sind aber schon in der Vorrunde ausgeschieden. Die Veranstalter erwarten übers Wochenende rund 20.000 Zuschauer aus aller Welt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eigene Basis schützen

Für viele "Dota 2"-Fans ist die "ESL One" ein absolutes Highlight, weil sie ihnen die Möglichkeit bietet, ihre Idole live spielen zu sehen. "Dota 2" gehört zu den so genannten MOBA-Spielen: MOBA steht für "Multiplayer Online Battle Arena" und bedeutet, dass zwei Teams in einer virtuellen Kampfarena in Echtzeit gegeneinander antreten. Es geht darum, die gegnerische Basis zu zerstören und die eigene zu schützen. Bei "Dota 2" besteht jedes Team aus fünf Spielern.

Auch interessant: Unser großes Online-Dossier zu E-Sports in SH

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

E-Sport bezeichnet das Spielen von Computer- und Videospielen im Wettbewerb. Professionelle E-Sportler können mit dem Computerspielen ihren Lebensunterhalt verdienen.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken