Weniger Handgepäck, Vorab-Check-In

Flughafen Hamburg: Wie Sie schnell durch den Sicherheitsbereich kommen

An Flughäfen herrscht momentan viel Betrieb. Damit Sie Ihren Flieger nicht verpassen, gibt die Bundespolizei Tipps.

An Flughäfen herrscht momentan viel Betrieb. Damit Sie Ihren Flieger nicht verpassen, gibt die Bundespolizei Tipps.

Hamburg. Wie viele Stunden vor dem Abflug muss ich am Flughafen Hamburg sein? Und geht mit Online-Check-in alles schneller? Diese Fragen beschäftigen derzeit viele Reisende, die von langen Warteschlangen am Sicherheitsbereich gehört haben. Wir haben am Airport nachgefragt, was Urlauberinnen und Urlauber in den kommenden Wochen berücksichtigen sollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie viele Stunden vor Abflug muss ich am Flughafen Hamburg sein?

Zur Beschleunigung der Sicherheitskontrollen am Hamburger Flughafen hat die Bundespolizei die Reisenden zu mehr Kooperation aufgerufen. Marcus Henschel, Sprecher der Bundespolizei, rät Fluggästen,

  • mindestens zwei bis zweieinhalb Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein,
  • möglichst wenig Handgepäck mitzunehmen und
  • nach dem Check-in direkt zur Sicherheitskontrolle zu gehen.

Wie komme ich zügig durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen Hamburg?

Die Bundespolizei hat fünf Tipps parat, wie sie schnell durch den Sicherheitsbereich kommen:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Halten Sie Ihr Flugticket und wichtige Dokumente, wie wichtige Ausweis- oder Medikamentendokumente für verschreibungspflichtige Medikamente, griffbereit.
  • Berücksichtigen Sie die vorgeschriebenen Handgepäckmaße. Je nach Airline können diese variieren. Viele Fluggesellschaften folgen der Empfehlung der International Air Transport Association (IATA) und geben Abmessungen von 55 x 40 x 20 cm vor.
  • Legen Sie elektronische Geräte separat aufs Band.
  • Achten Sie auf die zulässigen Flüssigkeitsvorschriften (ausführlichere Infos dazu im folgenden Punkt).
  • Folgen Sie den Anweisungen des Sicherheitspersonals.
Vor dem Sicherheitsbereich kommt es immer wieder zu langen Warteschlangen. Deshalb werden auf einem Aufsteller Flugpassagieren Tipps für die Sicherheitskontrolle am Flughafen Hamburg angezeigt.

Vor dem Sicherheitsbereich kommt es immer wieder zu langen Warteschlangen. Deshalb werden auf einem Aufsteller Flugpassagieren Tipps für die Sicherheitskontrolle am Flughafen Hamburg angezeigt.

Am Flughafen Hamburg gibt es übrigens eine Station zum Vorsortieren des Handgepäcks. Dort können Sie Flüssigkeiten in transparenten, wiederverschließbaren Beuteln verstauen sowie nicht erlaubte Gegenstände entsorgen. Durch diese gute Vorbereitung sparen Sie viel Zeit bei der Sicherheitskontrolle, so die Bundespolizei.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität (PRM) oder Reisende mit Kindern gibt es nach Auskunft des Flughafen Hamburgs eine extra eingerichtete PRM-/Familienspur (Reihe 5 und 14).

Sicherheitscheck am Hamburg Airport: Was darf ins Handgepäck darf und was nicht?

Früher hätten die Passagiere meist nur ein Handgepäckstück gehabt, heute seien es meist drei pro Person, sagt der Bereichskoordinator beim Sicherheitsunternehmen Frasec, Olaf Schmidt. Häufig hätten die Reisenden am Flughafen Hamburg verbotene Sachen dabei, vor allem Flüssigkeiten in nicht erlaubten Mengen.

So ist es richtig: Flüssigkeiten sind in einem Beutel verpackt.

So ist es richtig: Flüssigkeiten sind in einem Beutel verpackt.

Was im Handgepäck mitgenommen werden darf:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Zulässig sind nur 100 Milliliter pro Flasche oder Tube.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Ein-Liter-Plastikbeutel aufbewahrt werden, der extra auf das Gepäckband gelegt wird.
  • Nicht nur Getränke, sondern auch Cremes, Zahnpasta oder Lebensmittel wie Honig, Leberwurst oder Weichkäse gelten als Flüssigkeiten.
  • Flüssige Medikamente sowie Baby- und Spezialnahrungen, die Sie während eines Fluges benötigen, dürfen auch in größeren Mengen im Handgepäck mitgeführt werden.
So ist es falsch: Diese Gegenstände dürfen nicht ins Handgepäck.

So ist es falsch: Diese Gegenstände dürfen nicht ins Handgepäck.

Was verboten ist:

  • Alle Flüssigkeiten über der erlaubten Menge werden weggeworfen. Zurzeit werden 450 bis 500 Kilogramm weggeworfener Gegenstände pro Tag aus dem Kontrollbereich geholt, erklärt Schmidt. Ab 1. Juli müsse der Müll wegen der erwarteten Zunahme zur Hauptreisezeit zweimal pro Tag abgeholt werden.
  • Verzichten Sie auf die Mitnahme scharfer oder spitzer Gegenstände (mit einer Klingenlänge über sechs Zentimeter).
  • Verboten im Handgepäck sind zudem Sportgeräte (wie Golf- und Baseballschläger), Waffen und gefährliche Güter (ätzende und explosive Stoffe uvm.).

Check-in, Online-Check-in, Vorabend-Check-in: Was ist am Flughafen Hamburg möglich?

Am Flughafen Hamburg legen die Airlines fest, wann die klassischen Check-in-Schalter geöffnet werden. In der Regel ist das zwei bis drei Stunden vor Abflug möglich. Darüber gibt es 18 Stationen für den automatischen Check-in am Hamburg Airport – hier können Sie unabhängig von den Öffnungszeiten der Airlines einchecken. Informieren Sie sich bitte vorab, ob ihre Fluggesellschaft am automatischen Check-in teilnimmt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für den Vorabend-Check-in öffnen die jeweiligen Airlines ihre Check-in-Bereiche am Abend vor dem Abflug für einige Stunden. Bitte beachten Sie, dass Tiere erst am Abflugtag eingecheckt werden können. Über die Bestimmungen und Gebühren für diesen Service können Sie sich direkt bei Ihrer Fluggesellschaft informieren.

Wenn Sie nicht am Check-in-Schalter in der Schlange stehen wollen: Viele Airlines bieten im Netz einen Online-Check-in-Service an. Die online erhaltene Bordkarte steht danach meist zum Download auf das Mobilgerät oder zum Ausdrucken zur Verfügung. Den Ausdruck oder das Smartphone mit Ihrer Bordkarte müssen Sie dann bei der Gepäckaufgabe oder bei der Sicherheitskontrolle bereithalten.

Kann ich noch mehr Zeit sparen, etwa durch Self-Bag-Drop?

Mit der vollautomatisierten Gepäckaufgabe sparen Sie wertvolle Zeit beim Check-in. Am Flughafen Hamburg stehen im Terminal 1 insgesamt 20 Self-Bag-Drop-Automaten zur Verfügung, im Terminal 2 sind es zehn. Hier können Sie direkt am Abflugtag jederzeit einchecken und Ihr Gepäck aufgeben – ganz ohne Wartezeiten und unabhängig von den Öffnungszeiten der Airlines. Den Service bieten derzeit an:

  • Air France
  • Austrian Airlines
  • Brussels Airline
  • Deutsche Lufthansa
  • easyJet
  • Finnair
  • Eurowings
  • KLM
  • SAS Scandinavian Airlines
  • SWISS

Parkhaus Flughafen Hamburg: Parkplatz vorab online reservieren

Bei einer Anreise mit dem Auto empfiehlt der Flughafen Hamburg, vorab einen Parkplatz online zu reservieren. Eine Parkplatz-Buchung ist auf der Webseite des Flughafens möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„So reisen Sie stressfrei, zeitsparend und profitieren von unseren günstigen Online-Tarifen“, heißt es in einer Mitteilung.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken