Lübecker unter Verdacht

Doch kein Basilikum: Zoll findet 50 Kilogramm Khat am Flughafen Hamburg

Symbolbild

Symbolbild

50 Kilogramm der Kaudroge Khat hat der Zoll am Flughafen Hamburg bei einer Luftfrachtuntersuchung sichergestellt. Die Drogenlieferung sei aus Antalya in der Türkei gekommen und als „getrocknete Basilikumblätter aus Israel“ angemeldet gewesen, teilte der Zoll am Freitag mit. Die Mitarbeiter hätten bei der Lieferung einen Drogenschnelltest gemacht, der positiv ausgefallen sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

31-Jähriger aus Lübeck steht unter Verdacht

Nach Angaben des Zollfahndungsamtes wurde gegen einen 31-Jährigen, der die Ware am Mittwoch abholen wollte, ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln eingeleitet. Seine Wohnung in Lübeck wurde durchsucht, und es wurden elektronische Beweismittel sichergestellt. Das beschlagnahmte Khat hätte einen Schwarzmarktwert von schätzungsweise 500 000 Euro.

Von dpa/RND

Mehr aus Hamburg

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken