Unfall

Mann läuft in Hamburg vor Linienbus - lebensgefährlich verletzt

Ein Linienbus hat in Hamburg einen 52 Jahre alten Fußgänger erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt.

Ein Linienbus hat in Hamburg einen 52 Jahre alten Fußgänger erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt.

Hamburg. Beim Überqueren einer Straße ist ein 52 Jahre alter Fußgänger in Hamburg von einem Linienbus erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen stockte am Donnerstag im Stadtteil Langenbek der Verkehr, als der Mann abseits von Fußgängerüberwegen über die Straße ging, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach lief er dabei an einem stehenden Lkw vorbei, bevor er die gesonderte Busspur betrat. Da diese von dem Stau nicht betroffen war, konnte ein 56 Jahre alter Busfahrer an den stehenden Fahrzeugen vorbeifahren. Dabei sei er gegen den 52-Jährigen gefahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Fußgänger wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch am Freitag befand er sich in „intensivmedizinischer Behandlung“, hieß es weiter. Der Busfahrer und seine Fahrgäste wurden nicht verletzt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. Die Polizei bat Zeugen um Hinweise zum Unfallhergang.

Von RND/ dpa

Mehr aus Hamburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen