Geschlossene Abteilung Ochsenzoll

Möglicherweise gefährlicher Mann aus Psychiatrie entwichen

«Wer den Entwichenen sieht, sollte ihn nicht ansprechen, sondern unverzüglich die Polizei verständigen», betonte die Polizei.

«Wer den Entwichenen sieht, sollte ihn nicht ansprechen, sondern unverzüglich die Polizei verständigen», betonte die Polizei.

Hamburg. «Da nicht auszuschließen ist, dass von dem Mann eine Eigen- und Fremdgefährdung ausgeht, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Mann.» Bisherige Suchmaßnahmen hätten nicht zur Ergreifung des Mannes geführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 39-Jährige sei am 19. November von einem unbegleiteten Freigang aus der geschlossenen Abteilung der Klinik in Hamburg-Langenhorn nicht zurückgekehrt. Er sei 1,75 Meter groß, habe eine kräftige Figur, kurze braune Haare und trage eine Brille. Zudem habe er eine Missbildung an der rechten Hand.

«Wer den Entwichenen sieht, sollte ihn nicht ansprechen, sondern unverzüglich die Polizei verständigen», betonte die Polizei.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen