Unfall

Verbotenes Autorennen in Hamburg: Ein Mann verletzt

Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Hamburg (dpa/lno). Bei einem illegalen Autorennen in Hamburg-Neustadt ist es zu einem Unfall gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, rasten ein 22-Jähriger und ein 26-Jähriger am Dienstagabend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit Richtung Lombardsbrücke. Dabei habe der ältere Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und sei von der Fahrbahn abgekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Wagen stieß laut Polizei gegen einen Baum und eine Laterne. Der Fahrer blieb unverletzt, lediglich sein Beifahrer (25) kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Führerscheine der beiden Männer wurden beschlagnahmt, wie die Ermittler weiter mitteilte

© dpa-infocom, dpa:221116-99-541388/3

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken