41 Standorte in Hamburg

Wärmebildkameras sollen Radfahrer zählen

Wie viele Radfahrer sind in Hamburg unterwegs? Das will die Stadt nun mit Wärmebildkameras herausfinden (Symbolfoto).

Wie viele Radfahrer sind in Hamburg unterwegs? Das will die Stadt nun mit Wärmebildkameras herausfinden (Symbolfoto).

Hamburg. Die Wärmebildkameras sollen demnach an Beleuchtungsmasten oder Ampeln angebracht werden. "Schon seit langer Zeit fordern wir verlässliche Daten, um eine sinnvolle Radverkehrsplanung voranzutreiben", sagte Bill am Montag. "Mit den 41 neuen Standorten für Zählstellen erhoffen wir uns wichtige Erkenntnisse für die Radverkehrsplanung."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So könne es beispielsweise sein, dass bei hohem Radverkehrsaufkommen vor allem im Bereich der Innenstadt die heutige Regelbreite von 2,25 Meter für Radfahrstreifen auf den Velorouten nicht ausreichend ist, sagte Bill. "Um die Attraktivität des Radverkehrs zu steigern, brauchen wir aber komfortable und sichere Radverkehrsanlagen."

Für die Einrichtung der Zählstellen sind 1,38 Millionen Euro vorgesehen, die Hälfte übernimmt der Bund. Die damit gewonnenen Daten sollen in Echtzeit auch öffentlich im Internet abrufbar sein, sagte Bill. "Und das ist für jeden Fahrradbegeisterten eine richtig coole Sache."

Weitere Nachrichten aus Hamburg lesen Sie hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Axel Schürgels

Mehr aus Hamburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen