Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tickets, Tipps und Termine bis 19. April 2022

Klassische Musik: Das sind die Konzert-Highlights für Kiel und die Region

58. Deutsch-Skandinavische Musikwoche.

58. Deutsch-Skandinavische Musikwoche.

Kiel.Es ist das Allerwichtigste, dass endlich die begabten Kinder- und Jugendlichen wieder gemeinsam musizieren können. Nach zwei Jahren Lockdown-Pause strömen in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Schersberg jetzt wieder über Hundert von ihnen aus diversen Ländern zusammen, um sich zu begegnen, sich austauschen und gemeinsam Chorsinfonisches und Orchesterwerke zu erarbeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Plön arbeitet außerdem die junge Elite in der Ferienphase des Landesjugendorchesters Schleswig-Holstein an einem anspruchsvollen sinfonischen Programm. Was das bringen kann, sieht man nicht nur an begeisterten Gesichtern und dem künstlerischen Ertrag, sondern auch am Solisten Sören Bindermann. Der Geiger aus Schleswig-Holstein war nämlich früher selbst einmal Konzertmeister im Landesjugendorchester.

Wie Ihre Konzertveranstaltungen den Weg hierher finden

Sie möchten ein Konzert veranstalten und der Ort der Veranstaltung liegt in den Regionen in oder um Kiel, Rendsburg, Eckernförde, Neumünster, Bad Segeberg oder Plön? Dann senden Sie uns bitte bis spätestens 10 Tage vor Beginn eine E-Mail mit den wichtigsten Daten (wann, wo, was, mit wem, wie teuer, woher die Tickets ...) sowie kostenfreiem Bildmaterial (gerne als jpg-Anhang in druckfähiger Auflösung; 1-2 MB Datenmenge ist ein guter Richtwert). Bitte senden Sie die E-Mail an: kulturredaktion@kieler-nachrichten.de sowie sh-termine@kieler-nachrichten.de oder kiel-termine@kieler-nachrichten.de. Dann wollen wir uns gerne darum bemühen, unsere Leser online über die Veranstaltungen zu informieren.

Dienstag 12. April 2022: Theater Lübeck für die Ukraine

  • Benefizveranstaltung für die Ukraine: 19.30 Uhr, Theater Lübeck, Beckergrube. Mit der Benefizveranstaltung "No War – Lübeck hilft" am 12. April wollen Künstler aller Sparten des Theater Lübeck ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine setzen und Geld für die Unterstützung der Bevölkerung der Ukraine sammeln. Bürgermeister Jan Lindenau wird den Benefizabend mit einem Grußwort eröffnen. Als Gastredner haben sich angesagt: Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche, Stefan Schmidt, der Flüchtlingsbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, sowie Svjatoslav Martynchuk, ukrainischer Sänger und Koordinator einer privaten Hilfsaktion. Stellvertretend für viele andere werden einige der Hilfsorganisationen Gelegenheit haben, ihre Arbeit kurz vorzustellen. Songs von Neil Young, Sting, Rio Reiser und Leonard Cohen stehen ebenso auf dem Programm wie Werke russischer und ukrainischer Komponisten. Eintritt 5 Euro als Basisspende. Weitere Spenden erbeten. Theaterkasse: www.theaterluebeck.de und Tel. 0451 / 399 600.

Mittwoch 13. April 2022: Orgelmusik zur Passion

  • Die halbe Stunde: 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. KMD Volkmar Zehner spielt Orgelmusik zur Passion von Buxtehude und Bach. Eintritt frei. Spende erbeten.

Karfreitag 15. April 2022: Das Sterben Jesu und der Schmerz Marias

  • Musikalische Andacht zur Sterbestunde: 15 Uhr, Klosterkirche Bordesholm. Der Reger-Chor-Bordesholm singt unter der Leitung von Norburg Najock und Rüdiger Hausen die "Johannespassion" von Leonhard Lechner. Außerdem erklingen Werke von Johann Hermann Schein und Heinrich Schütz. Die Solisten sind Anne-Kristin Blöß, Sopran, und Anastasia Yauzrezava, Laute. Eintritt frei.
  • Stabat Mater: 17 Uhr, Nikolaikirche Plön. Die Plöner Kantorei hat das "Stabat Mater" von Joseph Haydn für Chor, Soli und Orchester einstudiert. Neben der Kantorei musiziert das Orchester der Plöner Kantorei, das sich aus Absolventen der Musikhochschulen Lübeck und Hamburg zusammensetzt. Den Part der Solo-Sopranistin übernimmt die gebürtige Holsteinerin Sopranistin Lisa Ziehm, die zunächst Mitglied im Landesjugendchor und im Chor der Eutiner Festspiele war. Sie studierte in Lübeck, in London und machte schließlich ihren Master Abschluss in Berlin. Lisa Ziehm war Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung und der Possehlstiftung Lübeck. Weitere Solisten sind Sonja Boskou, Michael Müller-Kaszstelan und Michael Pommer. Die Leitung hat KMD Henrich Schwerk. Eintritt 20 Euro (erm. 16 Euro) im Kirchenbüro (Telefon 04522-2235), in der Buchhandlung Schneider, bei der Tourist Info Plön und an der Abendkasse.
  • Passionskonzert: 20 Uhr, Vicelinkirche, Hinter der Kirche, Neumünster. Der Barockcellist Thomas Stöbel spielt Werke von Michel Richard de la Lande und Johann Sebastian Bach. Eintritt 10 Euro, Ermäßigung für Schüler und Studenten. Maskenpflicht.

Sonnabend 16. April 2022: Flöte und Klavier

"Wenn Luft Liebe wird": 19 Uhr, Herrenhaus Hasselburg. Tim Henning Lüttge, Querflöte, und Yun Xu, Klavier, spielen Werke von Chaminade, Fauré, Prokofjev, Marais, Scott, Piazzolla, Adele, Bach und Popp/Verdi. Tickets online erhältlich über www.hasselburg.de oder telefonisch während der Bürozeiten: Tel. 04561 / 528 19 66.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ostersonntag 17. April 2022: Musikwoche und Landesjugendorchester

  • 58. Deutsch-Skandinavische Musikwoche: 17 Uhr, Christkirche Rendsburg. Die Deutsch-Skandinavische Musikwoche in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg ist eine internationale Musikbegegnung mit langjähriger Tradition zur Osterzeit. In diesem Jahr findet sie nach zwei Absagen 2020 und 2021 zum 58. Mal statt. Circa 130 junge Musikerinnen und Musiker aus verschiedensten Nationen begegnen sich für eine Chor- und Orchesterwoche. Prof. Friederike Woebcken aus Kiel und Prof. Mika Eichenholz aus Stockholm übernehmen erneut die künstlerische Leitung für Chor bzw. Orchester. Auf dem Programm für Chor und Orchester steht das Werk "Meeres Stille und Glückliche Fahrt op. 112" von Ludwig van Beethoven, sowie "O clap your hands" von John Rutter. Das Orchester spielt "Bilder einer Ausstellung" von Mussorgsky und Carl Nielsens Helios Ouvertüre op. 17. Für den Chor stehen Werke von u.a. Augustinas, Beethoven, Rheinberger und ABBA auf dem Programm. Eintritt jeweils 18 Euro (erm. 9/5 Euro). Eintrittskarten für Rendsburg gibt es ausschließlich an der Abendkasse.
  • Frühlingskonzert LandesJugendOrchester: 19 Uhr, Reithalle, Schloss Wotersen. Das LandesJugendOrchester unter Christian Voß holt dieses Frühjahr die im Jahr der Violine 2020 ausgefallene Arbeitsphase nach. Und so erklingt in der Mitte der Konzerte das wunderbare Violinkonzert e-Moll op. 64 von Felix Mendelssohn Bartholdy (Solist: Sören Bindermann). Zu Beginn gibt es die festliche Ouvertüre zu Richard Wagners Oper "Tannhäuser" und in der zweiten Konzerthälfte folgt dann die Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 43 des finnischen Nationalkomponisten Jean Sibelius mit ihrem strahlenden und überwältigendem Finale. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Ostermontag 18. April 2022: Deutsch-Skandinavische Jugend

  • Abschlusskonzert Deutsch-Skandinavische Musikwoche: 19 Uhr, Schersberghalle. Circa 130 junge Musikerinnen und Musiker aus verschiedensten Nationen begegnen sich für eine Chor- und Orchesterwoche. Prof. Friederike Woebcken aus Kiel und Prof. Mika Eichenholz aus Stockholm übernehmen erneut die künstlerische Leitung für Chor bzw. Orchester. Auf dem Programm für Chor und Orchester steht das Werk "Meeres Stille und Glückliche Fahrt op. 112" von Ludwig van Beethoven, sowie "O clap your hands" von John Rutter. Das Orchester spielt "Bilder einer Ausstellung" von Mussorgsky und Carl Nielsens Helios Ouvertüre op. 17. Für den Chor stehen Werke von u.a. Augustinas, Beethoven, Rheinberger und ABBA auf dem Programm. Eintritt 18 Euro (erm./5 Euro). Karten für die Scheersberghalle sind im Sekretariat der Bildungsstätte erhältlich und an der Abendkasse.
  • Kuckuck und Nachtigall: 20 Uhr, Kirche Probsteierhagen. Frühlingshafte Orgel- und Cembalotöne, gespielt von Roman Reichel. Auf dem Programm des Musikers stehen zwei jugendhafte Vitalität versprühende Toccaten des jungen Johann Sebastian Bach, ein "Concerto in D-Dur" des Franzosen Jacques Loillet, die "Suite A-Dur" des Hamburger Generalmusikdirektors Georg Philipp Telemann, der berühmte "Le Coucou" (Kuckuck) aus den "pieces de clavecin" von Louis-Claude Daquin und das beliebte Orgelkonzert mit dem Beinamen "Der Kuckuck und die Nachtigall" von Georg Friedrich Händel. Karten zu 12 Euro gibt es ab 19.30 Uhr an der Abendkasse im Turmraum der Kirche.

Mehr aus Kultur

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.