Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tickets, Tipps und Termine bis 29. März 2022

Klassische Musik: Das sind die Konzert-Highlights für Kiel und die Region

Zwei renommierte Solisten zu Gast im Land: Pianistin Annika Treutler und Cellist Antonio Meneses.

Zwei renommierte Solisten zu Gast im Land: Pianistin Annika Treutler und Cellist Antonio Meneses.

Kiel.Der Kalender füllt sich spürbar. Dazu tragen auch die erfreulich solidarischen Benefizkonzerte für die in Not geratenen Ukrainer wesentlich bei, in denen die Musiker in der Woche auf eigene Einnahmen zugunsten der erbetenen Spenden verzichten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Spektrum reicht von den Profis im Kieler Opernhaus über die Semiprofis in Kammerorchestern der Region bis hin zu den jungen Preisträgerinnen und Preisträgern, die ihr Können in einer Kirche in den Dienst der guten Sache stellen.

Wie Ihre Konzertveranstaltungen den Weg hierher finden

Sie möchten ein Konzert veranstalten und der Ort der Veranstaltung liegt in den Regionen in oder um Kiel, Rendsburg, Eckernförde, Neumünster, Bad Segeberg oder Plön? Dann senden Sie uns bitte bis spätestens 10 Tage vor Beginn eine E-Mail mit den wichtigsten Daten (wann, wo, was, mit wem, wie teuer, woher die Tickets ...) sowie kostenfreiem Bildmaterial (gerne als jpg-Anhang in druckfähiger Auflösung; 1-2 MB Datenmenge ist ein guter Richtwert). Bitte senden Sie die E-Mail an: kulturredaktion@kieler-nachrichten.de sowie sh-termine@kieler-nachrichten.de oder kiel-termine@kieler-nachrichten.de. Dann wollen wir uns gerne darum bemühen, unsere Leser online über die Veranstaltungen zu informieren.

Beachtenswert sind aber auch die längerfristig geplanten Sinfoniekonzerte, in denen mit den Pianisten Annika Treutler und Pierre-Laurent Aimard sowie dem Cellisten Antonio Meneses große Namen als Solisten geladen sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oder man folgt der Fährte von Kiels Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner und erkundet mit ihm weiterhin das frappierend weite Feld von Bachs gesamter Orgelmusik. Im Fokus diesmal: Weimar. Johann Sebastian Bach war gleich zwei Mal in seinen jungen Jahren am fürstlichen Hof in Weimar angestellt. Weilte er 1703 für nur sechs Monate als Lakai und Musiker der Kapelle des Herzogs Johann Ernst von Sachsen-Weimar, stieg er hier in den Jahren 1708 bis 1717 vom Kammermusiker und Hoforganist zum Konzertmeister auf. Entsprechend selbstbewusst trumpft er als Orgel-Virtuose auf.

Dienstag 22. März 2022: Starcellist in Schleswig

  • Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester: 19.30 Uhr in der A.P. Møller Skolen Schleswig, Fjordallee 1. Karajans Lieblingscellist Antonio Meneses ist Stargast am Landestheater SH. Unter der Leitung von GMD Kimbo Ishii spielt er das opulenteste Cellokonzert der Romantik, das in h-Moll von Antonin Dvorák. Außerdem erklingt die Vierte Symphonie von Peter Tschaikowsky. 3G-Karten zu 30 Euro über Tel. 04621 – 25989. www.sh-landestheater.de

Mittwoch 23. März 2022: Bläserphilharmonie und Orgelandacht

  • Die halbe Stunde: 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt.Symphonische Bläsermusik: Das Konzert-Orchester Bläserphilharmonie spielt unter der Leitung von Sonja Hummel Werke von Humperdinck und Stanek.
  • Orgelandachten mit Musik von Johann Sebastian Bach: 18.30 Uhr, Andreaskirche Kiel-Wellingdorf, Wischhofstr. 69. In den halbstündigen Andachten gibt es kurze Erklärungen zu den einzelnen Kompositionen, ein Lied, ein Gebet und eine Lesung zur Passion. An der Orgel spielt Kantor Klaus-Martin Eggers. Eintritt frei, Spende für die Menschen in der Ukraine erbeten.

Freitag 25. März 2022: Mozart und Meneses

  • Mozart-Konzert mit den Kieler Philharmonikern: 19 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. Bei den Musikfreunden Kiel sind die Pianistin und Opus-Klassik-Preisträgerin Annika Treutler und der Geiger Daniel Sepec, langjähriger Konzertmeister der Kammerphilharmonie Bremen, zu Gast. Zu hören sind das beliebte D-Dur-Klavierkonzert von Joseph Haydn, eine Violinkonzert-Rarität des Frühklassikers Johann Gottlieb Graun und die A-Dur-Sinfonie KV 201 von Mozart. Es gilt die 3G-Regel (Geimpft, genesen oder aktuelle negativ getestet) sowie Maskenpflicht. Tickets zu 14 Euro bis 29 Euro für Nichtmitglieder (erm. 13 Euro bis 27,50 Euro); Last-minute-Ticket für geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende 15 Minuten vor Konzertbeginn für 5 Euro. Tel. 0431 / 14 901 24 www.musikfreunde-kiel.de
  • NDR Elbphilharmonie Orchester: 19.30 Uhr, Musik- und Kongresshalle Lübeck. Unter der Leitung von Ingo Metzmacher spielt der französische Starpianist Pierre-Laurent Aimard mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester das Klavierkonzert "Le Désenchantement du monde" von Tristan Murail. Außerdem erklingen Werke von Olivier Messiaen, Maurice Ravel sowie Claude Debussys Tondichtung "La Mer". Karten gibt es im Vorverkauf für 19 Euro bis 49 zzgl. Vvk-Gebühren.
  • Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester: 19.30 Uhr im Theater Rendsburg. Karajans Lieblingscellist Antonio Meneses ist Stargast am Landestheater SH. Unter der Leitung von GMD Kimbo Ishii spielt er das opulenteste Cellokonzert der Romantik, das in h-Moll von Antonin Dvorák. Außerdem erklingt die Vierte Symphonie von Peter Tschaikowsky. 3G-Karten zu 24 bis 39 Euro über Tel. 04331 / 23447. www.sh-landestheater.de
  • Tastenkabarett: Kultur- und Begegnungsstätte (Waldhof), Rönner Weg 75, Kiel. Musikkabarettist Axel Pätz mit seinem neuen Programm "Mehr!". Wortwitz plus Klavier und Akkordeon. Die für die ausgefallenen Auftritte am 13.11.2020 und 28.01.2022 erworbenen Eintrittskarten sowie die Abonnementkarten Herbst 2020 sind gültig. Restkarten zu 22 Euro (erm. 20 Euro) an der Abendkasse oder bei Kultur vor Ort Kroog e.V. unter Tel. 0431 – 781775.
Die Heinrich Schütz Kantorei Kiel probt unter der Leitung von Kantor Andreas Koller ein Lübecker Hauptwerk von Dietrich Buxtehude.

Die Heinrich Schütz Kantorei Kiel probt unter der Leitung von Kantor Andreas Koller ein Lübecker Hauptwerk von Dietrich Buxtehude.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sonnabend 26. März 2022: Buxtehudes Meisterstück

  • Barocke Passionsmusik: 19 Uhr, Citykirche St. Ansgar, Kiel, Holtenauer Straße 94. Die Heinrich-Schütz-Kantorei singt unter der Leitung von Kantor Andreas Koller die Passionsmusik "Membra Jesu nostri" von Dieterich Buxtehude. Es begleitet das Ensemble 158, ein norddeutsches Barockensemble.Der Erlös der Konzerte unter 3G-Regel kommt in voller Höhe den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute. Karten zu 10 bis 23 Euro unter anderem bei Ruth König Klassik und an der Abendkasse.
  • Spendenkonzert für die Ukraine: 17 Uhr, Christuskirche Kronshagen, Kopperpahler Allee 12. Jugendliche Preisträger verschiedener Wettbewerbe spielen Werke von Mozart, Beethoven, Schumann, Prokofjew für Klavier, Violoncello, Violine, Trompete und Querflöte. Eintritt frei, Spenden erbeten.
  • Frauen im Klangrausch: 20 Uhr, Haus Eden, Königstr. 25, Lübeck. Komponistinnen sind in der Szene der zeitgenössischen Musik immer noch in der Minderheit. Das Konzert "Frauen im Fokus" möchte die Vielseitigkeit weiblichen Musikschaffens ins Blickfeld rücken und aufzeigen, dass dieses in keiner Weise hinter den Werken der männlichen Kollegen zurücksteht. Mit Sofia Gubaidulina und Olga Neuwirth stehen dabei gleich zwei große Namen auf dem Programm. Ein Höhepunkt des Abends soll die Uraufführung des Auftragswerkes "Enigma" der in Lübeck lebenden Komponistin Maria Bulgakova durch das Ensemble Klangrauschen werden.Eintritt: 15 Euro (erm. 6 Euro).

Sonntag 27. März 2022: Bach und Buxtehude

  • Philharmonisches Orchester Lübeck: 11 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck. Unter der Leitung von GMD Stefan Vladar erklingen Beethovens Fünfte und Achte Symphonie. Vladar ist zugleich Solist in Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 17 in G-Dur KV 453. Karten zu 16 bis 36 Euro über die Theaterkasse 0451 / 399 600 und www.theaterluebeck.de.
  • Bachs Gesamtwerk für Orgel: 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. Das achte Konzert von Kiels Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner präsentiert Johann Sebastian Bachs Meisterwerke aus Weimar: Präludium und Fuge D-Dur BWV 532, Präludium und Fuge C-Dur BWV 541, Präludium und Fuge e-Moll BWV 533, Fuge F-Dur BWV Anh. 42, Präludium und Fuge d-Moll BWV 539, Allabreve D-Dur BWV 589, Rinck-Choräle (II)Um 16.15 Uhr führt Zehner in das Konzert ein. Eintrittskarten zu 10 Euro (erm. 6 Euro) sind erhältlich unter st-nikolai-kiel.reservix.de oder an der Abendkasse. Freie Platzwahl.
  • Barocke Passionsmusik: 17 Uhr, Pauluskirche Kiel, Niemannsweg. Die Heinrich-Schütz-Kantorei singt unter der Leitung von Kantor Andreas Koller die Passionsmusik "Membra Jesu nostri" von Dieterich Buxtehude. Es begleitet das Ensemble 158, ein norddeutsches Barockensemble. Der Erlös der Konzerte unter 3G-Regel kommt in voller Höhe den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute. Karten zu 10 bis 23 Euro unter anderem bei Ruth König Klassik und an der Abendkasse.
  • Camerata Kiel: 17 Uhr, Kirche Flemhude. Unter der Leitung von ihrer Konzertmeisterin Anne Schnyder spielt die Camerata Kiel unter anderem das Violinkonzert a-Moll BWV 1041 von Johann Sebastian Bach sowie Werke von Grieg und Weinberg. Eintritt frei, Spende erbeten.
  • "Visionen" mit dem NDR Vokalensemble: 18 Uhr, Kulturwerft Gollan, Lübeck. Mit seinem dritten Abo-Programm "Visionen" widmet sich das NDR Vokalensemble großen Reden der Weltgeschichte als Impuls für zeitgenössische Kompositionen. Die Leitung hat Chefdirigent Klaas Stok.Karten zu 21 Euro über ndr.de/vokalensemble sowie an der Abendkasse.

Montag 28. März 2022: Wettbewerb der Benefizkonzerte

  • Benefizgala zugunsten der Ukraine-Hilfe: 19.30 Uhr Opernhaus Kiel. Die Sparten des Theater Kiel und die Akademien am Theater Kiel e. V. setzen sich künstlerisch für die Ukraine-Hilfe der Aktion Deutschland hilft e. V. ein. Hauptwerk des Abends werden die 5 Lieder auf Gedichte von Lesya Ukrainka, die von Maryana Lysenko komponiert wurden. Die russische Komponistin ist gerade mit ihrer Familie von Moskau nach Frankreich geflüchtet. Interpretiert werden die Lieder von der russisch-ukrainischen Opernsängerin Maria Gulik, die von einem Klavierquintett aus den Reihen des Philharmonischen Orchesters begleitet wird. Weitere Ensemblemitglieder wie Michael Müller-Kasztelan, Mengqi Zhang und Samuel Chan sowie Mitglieder des Opernchores interpretieren verschiedene Lieder und Chorsätze. Kostenfreie Zählkarten für die Veranstaltung sind ab sofort an den Theaterkassen im Opern- und Schauspielhaus erhältlich, Karten können auch unter 0431 901 901 telefonisch reserviert werden. Spenden werden als Bargeld gesammelt.
  • Philharmonisches Orchester Lübeck: 19.30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck. Unter der Leitung von GMD Stefan Vladar erklingen Beethovens Fünfte und Achte Symphonie. Vladar ist zugleich Solist in Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 17 in G-Dur KV 453. Karten zu 16 bis 36 Euro über die Theaterkasse 0451 / 399 600 und www.theaterluebeck.de.
  • Benefizkonzert Streicherklänge: 20 Uhr Nikolauskirche, Rathausstraße Kiel. In einem Benefizkonzert spielt das Kieler Kammerorchester Werke für Streicher von Bartók, Tschaikowsky und Grieg, Solistin ist Bettina Luise Leyh, Violoncello. Eintritt unter 3G-Bedingungen frei. Spenden für die Ukraine-Hilfe erbeten.

Mehr aus Kultur

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.