Konzert-Termine, -Tipps, -Tickets

Musik-Highlights: Klassik-Konzerte in Kiel und Region bis 8. November 2022

Brandenburgische Konzerte und Motetten von Bach: Plöner Vokalkreis mit dem Kammerchor Wohltorf und dem Barockorchester „L’Arco“ in der Nikolaikirche Plön.

Brandenburgische Konzerte und Motetten von Bach: Plöner Vokalkreis mit dem Kammerchor Wohltorf und dem Barockorchester „L’Arco“ in der Nikolaikirche Plön.

Kiel. In der Herbstzeit können die Chöre der Region endlich wieder ungebremst in den Konzertmodus wechseln und dem Publikum die Früchte ihrer Probenarbeit präsentieren. Attraktive Angebote winken zuhauf: Mozarts Requiem, Bachs Motetten, englische Kathedralmusik – das kann sich hören lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der englischen spätromantischen anglikanischen Tradition spielen Werke für Chor und Orgel eine wichtige Rolle für die musikalische Ausgestaltung der wöchentlichen Gottesdienste und Konzerte in den englischen Kathedralen. Fast alle englischen Komponisten dieser Zeit haben für die bestens geschulten Kathedralchöre und -Organisten komponiert. Der Kieler Nikolaichor hat da Erfahrung.

Konzert-Tipps: Chormusik durch Ensembles aus der Region

Mozarts Requiem ist eines der allerschönsten Chorwerke überhaupt. Die vereinigten Stimmen von Kronshagen und Wellingdorf sind seit langem für ausdrucksvolle chorsinfonische Projekte bekannt. Auch die Kombination mit einer Bach-Kantate hat dabei ihren Reiz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Plön wird ein Bach-Projekt fortgesetzt, das auf historisch informierter Interpretationsgrundlage die virtuosen Brandenburgischen Konzerte mit den Motetten des sächsischen Meisters verbindet. Da lohnt sich das Aufhorchen – genauso wie beim Landesjugendchor Schleswig-Holstein.

Wie Ihre Konzertveranstaltungen den Weg hierher finden

Sie möchten ein Konzert veranstalten und der Ort der Veranstaltung liegt in den Regionen in oder um Kiel, Rendsburg, Eckernförde, Neumünster, Bad Segeberg oder Plön? Dann senden Sie uns bitte bis spätestens 10 Tage vor Beginn eine E-Mail mit den wichtigsten Daten (wann, wo, was, mit wem, wie teuer, woher die Tickets ...) sowie kostenfreiem Bildmaterial (gerne als jpg-Anhang in druckfähiger Auflösung; 1-2 MB Datenmenge ist ein guter Richtwert). Bitte senden Sie die E-Mail an: kulturredaktion@kieler-nachrichten.de sowie termine@kieler-nachrichten.de. Dann wollen wir uns gerne darum bemühen, unsere Leser online über die Veranstaltungen zu informieren.

Konzert am Dienstag 1. November: „Elbwärts“ mit der Hamburger Ratsmusik

  • Hamburger Ratsmusik: 19.30 Uhr, St. Nikolai-Kirche Kappeln, Rathausmarkt 1. Das Spezialisten-Ensemble Hamburger Ratsmusik und das in Kopenhagen ansässige Theatre of Voices präsentieren ihr Programm "elbwärts". Das Programm der Tournee, die aus Anlass des 350. Todestages von Heinrich Schütz zusammengestellt wurde, wird neben Werken von Schütz und Moritz von Hessen auch Kompositionen von Weggefährten und Zeitgenossen Schütz' beinhalten; die Gegenüberstellung der Magnificat-Kompositionen beider Musiker wird ergänzt um Auszüge aus Praetorius' Motetten, Werke von Dowland und Brade sowie Madrigale der Dänen Mogens Pedersøn und Hans Nielsen. Eintritt: 20 Euro.

Konzert am Mittwoch 2. November 2022: Halbe Stunden Hörvergnügen

  • Mittagskonzert: 13 Uhr, Bachsaal des Musikwissenschaftlichen Instituts, Rudolf-Höber-Straße 3, Kiel. Die Pianistin Sofja Gülbadamova aus Lübeck spielt Auszüge aus Johannes Brahms' "8 Klavierstücke op. 76". Eintritt frei.
  • Die halbe Stunde: 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. Mit "Gesang und Saitenspiel" lassen Caroline Schlüter-Streufert, Sopran, und der Mandolinenclub Ellerbek unter der Leitung von Miho Selchau-Hansen Werke von Lehar, Stolz und anderen erklingen. Eintritt frei, Spende erbeten.
Duo Konvex mit Flötistin Alexandra Forstner und Schlagzeuger Holger Roese

Duo Konvex mit Flötistin Alexandra Forstner und Schlagzeuger Holger Roese

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konzert am Freitag 4. November 2022: Podium der Jungen

  • Podium der Jungen: 19 Uhr, Förde Sparkasse am Lorentzendamm, Kiel. In und mit Unterstützung von der Förde Sparkasse am Kieler Lorentzendamm präsentieren die Musikfreunde traditionell junge Talente. Zur ersten "Meisterklasse" treten die Flötistin Alexandra Forstner und der Schlagzeuger Holger Roese auf. Als Duo Konvex erkunden sie Solo- und Duo-Originale und -Bearbeitungen von Komponisten wie Heitor Villa-Lobos, Béla Bartòk, Dieter Mack, Ravi Shankar oder Astor Piazzolla. Die Künstler sind gefördert durch Erfolge beim Deutschen Musikwettbewerb. Holger Roese studiert beim renommierten Schlagzeuger Johannes Fischer an der Musikhochschule in Lübeck. Karten sind bei freier Platzwahl für 18 Euro (Mitglieder 15 Euro) zu haben: www.musikfreunde-kiel.de und Tel. 0431 / 14 901 24. Schülerinnen und Studierende oder Auszubildende zahlen 5 Euro.
  • Live-Music-Now-Benefizkonzert: 19 Uhr, Casino der Stadtwerke Kiel, Uhlenkrog 32. Das Live Music Now-Benefizkonzert im Casino der Stadtwerke Kiel sammelt Geld für noch mehr kostenfreie Auftritte in sozialen Einrichtungen. Unter dem Motto "Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude" präsentieren junge, begabte Künstlerinnen und Künstler neben Musikstücken von Mozart, Chopin, Beethoven und Wagner auch Titel von noch lebenden, modernen Komponisten. Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzerts freut sich der Verein Live Music Now Lübeck e.V. über eine Spende, die letztlich den jungen Menschen zugutekommt.
Musikerinnen und Musiker von Live Music Now

Musikerinnen und Musiker von Live Music Now

  • Glaube, Liebe, Hoffnung: 19 Uhr, Christkirche Rendsburg, Paradeplatz. Lieder und Texte zum Kirchenjahresende und Werke von Johannes Brahms (Vier ernste Gesänge), Joseph Rheinberger (Vater unser) und Anton Dvorak (aus den Biblischen Liedern) sind mit Jan-Hendrik Jensch, Bass, Katharina Engelbrecht, Rezitation, und Volker Linhardt, Klavier zu hören. Der Eintritt ist frei.
  • Don Kosaken: 19 Uhr, St. Petri-Dom Schleswig, Süderdomstraße. Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert unter der Leitung von Wanja Hlibka. Ergreifende sakrale Gesänge der orthodoxen Liturgie, traditionelle Weisen, die von der verlorenen Heimat und der Liebe erzählen, sowie völkerverbindende Lieder in deutscher und ukrainischer Sprache sind geplant. Karten zu 18 Euro (Vorverkauf) oder 22 Euro (Abendkasse).

Konzerte am Sonnabend 5. November 2022: Mozarts Requiem in Kronshagen, Bachs Motetten in Plön

  • Glockenspiel: 11 Uhr, Carillon des Kieler Klosters, Klosterplatz/Falckstraße. Die Kieler Carillonneurin Reinhild Kunow spielt am das Carillonkonzert am 5. November um 11 Uhr auf dem Turmglockenspiel des Kieler Klosters bekannte Melodien und Bearbeitungen über Lieder aus europäischen Ländern.
  • Mozarts Requiem: 15.30 Uhr, Christuskirche Kronshagen, Kopperpahler Allee 12. Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem d-moll KV 626 für Soli, Chor und Orchester und die Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" BWV 150 von Johann Sebastian Bach erklingen in zwei Konzerten im Kieler Raum. Unter der Leitung von Gertrud Reinel singen die Kantoreien der Christusgemeinde Kronshagen und der Andreasgemeinde Wellingdorf, Rosa Lüttschwager (Sopran), Paula Rein (Alt), Stephan Scherpe (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass). Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Landeshauptstadt Kiel ergänzen das Programm mit Paul Hindemiths Trauermusik für Viola und Streichorchester (Solo-Viola: Hendrik Vornhusen). Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine angemessene Spende gebeten.
  • Klavierrecital: 17 Uhr, Gemeindesaal des Ev. Gemeindezentrums, Dorfstraße, Flintbek. Markus Syperek, Berlin, Pianist u.a. für die Berliner Philharmoniker, das Rundfunkorchester und den Rundfunkchor, aufgewachsen in Flintbek, spielt Klaviermusik. Eintritt frei, Spende erbeten.
  • Bach-Concerti und Motetten: 18 Uhr, Nikolaikirche Plön. Brandenburgischen Konzerte und Motetten von Johann Sebastian Bach. Der Vokalkreis Plön wird wieder zusammen mit dem Kammerchor Wohltorf und dem Barockorchester "L'Arco" musizieren. Die größtenteils doppelchörig komponierten Motetten sind in der Chormusik, die Brandenburgischen Konzerte in der Instrumentalmusik die als am anspruchsvollsten geltenden Bach'schen Werke für die Ausführenden und zugleich die beliebtesten fürs Publikum. Bei der Plöner Aufführung wird auf barockem Instrumentarium musiziert. Es werden die Brandenburgische Konzerte Nr. 3, 4, und 6, dazu im Wechsel die fünfstimmige Mottete "Jesu, meine Freude" und die doppelchörige "Komm, Jesu komm" sowie "Fürchte dich nicht, ich bin bei dir" aufgeführt. Die Leitung des Konzerts haben Andrea Wiese aus Wohltorf und Henrich Schwerk aus Plön. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro im Kirchenbüro Plön, Tel. 04522-2235, oder in der Buchhandlung Schneider in Plön.
Der Sankt Nikolai Chor Kiel singt wieder englische Kathedralmusik

Der Sankt Nikolai Chor Kiel singt wieder englische Kathedralmusik

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Englische Kathedralmusik: 19 Uhr, St. Nikolai zu Kiel, Alter Markt. Auf dem Programm des Sankt Nikolai Chores Kiel stehen Werke für Chor und Orgel von Edward Bairstow, Henry Balfour Gardiner, Charles Villiers Stanford und Charles Wood. Zu Beispiel das "Magnificat" und "Nunc dimittis" von Wood, die groß angelegte dramatische Motette "Blessed City, Heavenly Salem" von Bairstow oder das lyrische Chorstück "How beauteous are their feet who stand on Sion's hill" von Stanford. Der Sankt Nikolai Chor wird von Julian Mallek an der Orgel begleitet, die Leitung hat Kiels evangelischer Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner. Eintritt: 15 Euro (ermäßigt 8 Euro). Die Eintrittskarten für das Konzert sind erhältlich unter st-nikolai-kiel.reservix.de, bei Ruth König Klassik oder an der Abendkasse. Freie Platzwahl.
Der aktuelle Landesjugendchor Schleswig-Holstein unter der Leitung von Daniel Zimmermann tritt in Rendsburg (und Hamburg) auf.

Der aktuelle Landesjugendchor Schleswig-Holstein unter der Leitung von Daniel Zimmermann tritt in Rendsburg (und Hamburg) auf.

  • Psalmen: 19 Uhr, St. Marien-Kirche, An der Marienkirche 21, Rendsburg. Der Landesjugendchor SH singt Psalm-Vertonungen von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Felix Mendelssohn Bartholdy, Francis Poulenc und Kay Johannsen. Die Leitung hat Daniel Zimmermann. Eintritt frei.
  • Großer Blechbläsertag Schleswig-Holstein: 19.30 Uhr, Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, Große Petersgrube. Beim Eröffnungskonzert mit dem Titel "Präludium" ist der preisgekrönte Solist Marco Pierobon zu erleben. Der Trompeter ist musikalischer Kopf des Blechbläserquintetts "Gomalan Brass" und seit 2007 Professor für Trompete am Konservatorium im italienischen Bozen. Zusammen mit einem zehnköpfigen Blechbläserensemble aus Lehrenden der MHL und Gästen verschiedener norddeutscher Orchester präsentiert er einen vielseitigen Mix aus Originalkompositionen, Klassik, Filmmusik, Pop und Jazz unter anderem mit Musik von George Gershwin und Ennio Morricone. Der Eintritt zum Konzert und zu allen Veranstaltungen des Blechbläsertages ist frei.

Konzerte am Sonntag 6. November 2022: Blechbläser und Holzbläser

  • Großer Blechbläsertag Schleswig-Holstein: ab 11 Uhr bis 18 Uhr, Musikhochschule Lübeck. Am ersten Novemberwochenende lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) in Kooperation mit verschiedenen Blechbläserensembles zum achten "Großen Blechbläsertag Schleswig-Holstein" ein. Ensembles, Solisten und Pädagogen geben mit Konzerten, Workshops und Unterricht einen Einblick in die landesweite Blechbläserszene. Rund 100 Blechbläserinnen und Blechbläser aller Altersklassen verschiedener norddeutscher Ensembles sind zu Gast in Lübeck und laden dazu ein, die Vielfalt der Blechblasinstrumente zu erkunden. Im Stundentakt finden kostenlose Konzerte im Großen Saal statt: Das Programm ist über die Website der MHL unter www.mh-luebeck.de oder des Norddeutschen Blechwerks unter www.norddeutschesblechwerk.de abrufbar.
Die vereinigten Chöre von Kronshagen und Wellingdorf singen Mozarts Requiem.

Die vereinigten Chöre von Kronshagen und Wellingdorf singen Mozarts Requiem.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Mozarts Requiem: 15.30 Uhr, Christuskirche Kronshagen, Kopperpahler Allee 12. Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem d-moll KV 626 für Soli, Chor und Orchester und die Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" BWV 150 von Johann Sebastian Bach erklingen in zwei Konzerten im Kieler Raum. Unter der Leitung von Klaus-Martin Eggers singen die Kantoreien der Christusgemeinde Kronshagen und der Andreasgemeinde Wellingdorf, Rosa Lüttschwager (Sopran), Paula Rein (Alt), Stephan Scherpe (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass). Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Landeshauptstadt Kiel ergänzen das Programm mit Paul Hindemiths Trauermusik für Viola und Streichorchester (Solo-Viola: Hendrik Vornhusen). Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine angemessene Spende gebeten.
  • Klesmer aus Kiel: 16 Uhr, Bethlehem-Kirche, Kiel-Friedrichsort. "Di Chuzpenics" mit Liedern über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und schelmischem Übermut. Oboe, Geige und Akkordeon geben sich unverstärkt ein Stelldichein mit dem Gesang. Martin W. Luth, Lead-Gesang, Jule Schwarz, Geige und Gesang, Christine v. Bülow - Oboe und Englischhorn sowie Gesang und Moderation, Martin Quetsche, Akkordeon, Gesang, Komposition und Jiddisch. Eintritt 10 Euro an der Abendkasse.
  • Fünf Philharmonische Bläser: 17 Uhr, Kirche Flemhude. Die Kieler Philharmoniker Tomo Jäckle, Querflöte, Matthieu Gonon-Yamanaka, Oboe, Ishay Lantner, Klarinette, Alison Balls, Horn, Riklef Döhl, Fagott, spielen Werke von Franz Danzi, Paul Hindemith, Giulio Briccialdi und Arnold Malcolm. Eintritt frei. Um Spende wird gebeten. www.kirche-flemhude.de
  • Reise durch die Geschichte der Oboe: 17.30 Uhr, Christuskirche, Bordesholm. Es ist eine gute Tradition der Herbstkonzerte Bordesholm, dass dort Meisterklassen der Lübecker Musikhochschulen mit ihrer Professorin oder ihrem Professor auftreten, die das jeweilige Konzert auch anschaulich moderieren. Diesmal wird Prof. Diethelm Jonas mit seiner Oboen-Meisterklasse erwartet. Unter dem Motto "Klangwelten – Eine Reise durch die Geschichte der Oboe" soll ein vielseitiges, erst kurzfristig festgelegtes Programm erklingen. Prof. Jonas' Moderation stellt ein ausdrucksvolles Instrument vor, dessen Vorläufer schon in der Antike für einen charakteristisch lockenden naturhaften, teils elegischen, teils kecken Ton sorgten. Eintrittskarten zu 15 Euro (Schülerinnen und Studierende frei) in der Ahlmannschen Buchhandlung in Bordesholm oder via www.foerdervereinmusikbordesholm.de.
  • Musikalische Vesper: 18 Uhr ,Vicelinkirche, Hinter der Kirche, Neumünster. Leitung: Karsten Lüdtke. Eintritt frei.
  • Drumset als Instrument des Jahres: 19 Uhr, St. Petri-Dom Schleswig, Süderdomstraße. In diesem Jahr ist das Drumset das Instrument des Jahres. Hamburg Percussion wurde im Oktober 2007 von Prof. Cornelia Monske ins Leben gerufen. Es spielt in wechselnden Besetzungen von Trio bis Sextett. Die Mitglieder, Schlagzeugstudierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, kommen zur Zeit aus Deutschland und China. Talking Drums sind pulsierende Rhythmen, hauchfeine Klanggebilde und instrumentale Virtuosität. Eintritt frei, Spende erbeten.

Konzert am Montag 7. November 2022: Kirchenmusik im Schleswiger Dom

  • Kirchenmusik: 19 Uhr, St. Petri-Dom Schleswig, Süderdomstraße. Konzert anlässlich der Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik am Schleswiger Dom. Zu hören sind der Posaunenchor der Kirchengemeinde Schleswig und die Domkantorei unter der Leitung von Mahela T. Reichstatt. Eintritt frei. Spende erbeten.

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen