Pop, Punk, Folk und Rap

Konzerte in Kiel: Musiktipps vom 9. bis 15. Dezember

Jochen Distelmeyer präsentiert in der Kieler Pumpe sein neues Album „Gefühlte Wahrheiten“.

Jochen Distelmeyer präsentiert in der Kieler Pumpe sein neues Album „Gefühlte Wahrheiten“.

Kiel. Denn in der Pumpe feiert die norddeutsche Rockband Torfrock ihre traditionelle Bagaluten-Wiehnacht, während das Folk-Duo Fjarill im Kieler Kulturforum wie alle Jahre wieder seinem Publikum eine vorweihnachtlich „Stilla Tyd“ bescheren will.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konzert der Woche: Jochen Distelmeyer am 10. Dezember in der Pumpe

Ein Album darüber, wie es sich anfühlt, lebendig zu sein, soll Jochen Distelmeyers "Gefühlte Wahrheiten" sein. Am Sonnabend, 10. Dezember, ab 20 Uhr präsentiert es der Singer/Songwriter und Ex-Frontmann der Band Blumfeld in der Kieler Pumpe. "Gefühlte Wahrheiten" soll den Kreis schließen von Distelmeyers erstem Solo-Album "Heavy" ("Wohin mit dem Hass"), seinem Romandebüt "Otis" (2015) und dem Coveralbum "Songs From The Bottom Vol. 1" ("Video Games") von 2016. Zwölf Lieder, in denen er vom Sich-Verlieren und Wiederankommen, vom Stimmengewirr der sozialen Medien, gesellschaftlicher Spaltung und der Liebe erzählt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tickets für das Konzert von Jochen Distelmeyer: 33,55 Euro

Freitag, 9. Dezember: Nepumuk + Retrogott in der Schaubude und Duo Duva im Lutterbeker

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

High-Level-Rap im Doppel wird am 9. Dezember in der Schaubude geboten. Nepumuk, geboren in Mainz, hat sich längst in der deutschen Hip-Hop-Szene etabliert mit seinen von Jazz, Soul und Funk durchdrungenen Beats. Retrogott aka Kurt Hustle ist ein deutscher Rapper und Produzent aus Köln, der nicht zuletzt durch seine gemeinsamen Tracks mit Hulk Hodn bekannt ist. Zusammen präsentieren die beiden Rapper in Kiel ihr aktuelles Album "Metamusik": "Der Nepumuk, personifizierte Standpauke der Nation und der Retrogott, seines Zeichens Deutschraps Dornröschenwecker, machen gemeinsame Sache auf Albumlänge."

Tickets fürs Konzert von Nepumuk und Retrogott: 19,80 Euro (Tix for Gigs)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Urban Nordic Folk nennt das Kieler Duo Duva seinen Stil. Seit drei Jahren machen Elena Schmidt-Arras (Gesang, Loop Station, Elektronik) und Klaus Frech (Piano. Gitarre, Rahmentrommel, Elektronik) gemeinsam Musik. Haben traditionelle nordische Lieder frisch arrangiert und bringen die alten Weisen elektronisch rhythmisiert zum Schwingen. Einige Lieder belassen beide völlig in ihrer traditionellen Gestalt, andere bearbeiten sie zu komplex verschachtelten Strukturen. "Aftonsolen" heißt ihre aktuelle Produktion, die sie am 9. Dezember ab 20 Uhr im Lutterbeker vorstellen – der Abendsonne ein Willkommensgruß, dem Tag ein Abschiedsfest.

Karten für das Konzert von Duo Duva: 19 Euro (Vorverkauf im Lutterbeker, Vorbestellung unter 04343/9442)

Sonnabend, 10. September: The Detectors in der Schaubude und tårer in der Hansa48

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zum Jahresabschlusskonzert bittet die Kieler Punkrock-Band The Detectors am 9. Dezember in die Kieler Schaubude. Natürlich mit Songs vom aktuellen Album "Ideology" (2020) auf der Setlist. Seit 2008 sind The Detectors beim Hamburger Label True Rebel beheimatet, mittlerweile gehen mehr als 400 Konzerte in ganz Europa auf ihr Konto.

Tickets für das Konzert von The Detectors: 10 Euro (Tix for Gigs)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ihr Jahresabschlusskonzert gibt am 10. Dezember in der Hansa48 auch die Kieler Band tårer, die nach eigenem Bekunden "sad music for sad people" macht. Im Gepäck hat das Indie Pop-Quartett seine in Eigenregie produzierte EP "Night Trips". Den Support übernimmt die Singer-Songwriterin Jane Doe, ebenfalls aus Kiel.

Karten für das Konzert von tårer: 7 Euro im Vorverkauf (zzgl. Gebühren bei Tix for Gigs), 10 Euro Abendkasse

Sonntag, 11. Dezember: Eight Voices im Kulturforum Kiel

Fester Bestandteil der Kieler A-cappella-Szene ist das Vokal-Ensemble Eight Voices. Am 11. Dezember präsentieren die acht Sängerinnen und Sänger ab 20 Uhr im Kulturforum wieder ihr buntes Weihnachtsprogramm mit eigenen Swing-, Pop- und Gospel-Arrangements. Die Songs von Bing Crosby, Louis Armstrong, The Real Group oder ABBA werden aber auch mal zum Keyboard dargeboten

Tickets für das Konzert von Eight Voices: 8,80 Euro inkl. Gebühr im Vorverkauf, 10 Euro Abendkasse

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Donnerstag, 15. Dezember: Torfrock in der Pumpe und Fjarill im Kulturforum

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zwei Jahre gab's keine Bagaluten-Wiehnacht in der Kieler Pumpe, das Coronavirus bremste auch die Mannen von Torfrock aus. Am 15. Dezember ab 20 Uhr in der Pumpe gibt's nun wieder was auf die Löffel, fließt der Met in Strömen zur 31. Ausgabe. Die Idee, die sich einst aus mangelnder Weihnachtspartyalternative entwickelt haben soll, hat längst Kultstatus erlangt.

Tickets für das Konzert von Torfrock: 26 Euro (Vorverkauf zzgl. Gebühr)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Tradition hat mittlerweile auch die vorweihnachtliche Visite des Folk-Duos Fjarill im Kieler Kulturforum. Dort wollen am 15. Dezember ab 20 Uhr wieder Aino Löwenmark und Hanmari Spiegel ihrem Publikum eine "Stilla Tyd" bereiten mit Piano, Geige und zweistimmigem Gesang. Im Programm haben die beiden Musikerinnen festlich-fröhliche Musik zur Weihnachtszeit, aber auch vertonte Gedichte des schwedischen Nationaldichters und Nobelpreisträgers Pär Lagerkvist sowie der Deutsch-Jüdin Nelly Sachs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tickets für das Konzert von Fjarill: 24 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse 26 Euro

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen