Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tickets, Tipps und Termine bis 28. Juni 2022

Klassische Musik: Das sind die Konzert-Highlights für Kiel und die Region

Vokalkünstler vom Feinsten: Das sechsköpfige Ensemble Polyharmonique bereitet in Flemhude eine CD-Produktion vor und gestaltet für das Publikum eine öffentliche Generalprobe dazu.

Vokalkünstler vom Feinsten: Das sechsköpfige Ensemble Polyharmonique bereitet in Flemhude eine CD-Produktion vor und gestaltet für das Publikum eine öffentliche Generalprobe dazu.

Kiel. Vokalkunst-Liebhaber aufgehorcht! In der Region lässt sich das Ensemble Polyharmonique hören, weil es in der Kirche Flemhude eine CD-Produktion mit a-cappella-Repertoire plant. Das Ensemble darf man getrost zu den feinsten Adressen in Sachen Gesangsformation zählen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da unter den zwei Frauenstimmen auch die Frau von Kiels Generalmusikdirektor Benjamin Reiners singt, gibt es derzeit sogar einen lokalen Bezug. Magdalene Harer ist als langjähriges Mitglied von Konrad Junghänels Cantus Cölln bekannt und war hierzulande auch als Solistin des Madrigalchor Kiel aktiv.

Die Konzertwoche ist ohnehin durch das Singen geprägt. Das Kieler Palestrina Ensemble von Kantor Andreas Koller gestaltet seine traditionellen Kieler-Woche-Konzerte diesmal „nur“ mit seinen Frauenstimmen. Das ermöglicht aber die Begegnung mit ausgesprochen lohnendem Randrepertoire.

Außerdem wird die ebenso traditionsreiche „Nacht der Chöre“ auf der Kieler Woche zeigen, dass die Szene ganz allmählich und vorsichtig wieder die Aktivitäten aufnimmt. Dass auch Instrumentalensembles aushelfen, weil sich nach der großen Corona-Depression noch nicht genügend Chöre probenfit für Auftritte fühlen, ist ja womöglich sogar eine schöner Kontrasteffekt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie Ihre Konzertveranstaltungen den Weg hierher finden

Sie möchten ein Konzert veranstalten und der Ort der Veranstaltung liegt in den Regionen in oder um Kiel, Rendsburg, Eckernförde, Neumünster, Bad Segeberg oder Plön? Dann senden Sie uns bitte bis spätestens 10 Tage vor Beginn eine E-Mail mit den wichtigsten Daten (wann, wo, was, mit wem, wie teuer, woher die Tickets ...) sowie kostenfreiem Bildmaterial (gerne als jpg-Anhang in druckfähiger Auflösung; 1-2 MB Datenmenge ist ein guter Richtwert). Bitte senden Sie die E-Mail an: kulturredaktion@kieler-nachrichten.de sowie termine@kieler-nachrichten.de. Dann wollen wir uns gerne darum bemühen, unsere Leser online über die Veranstaltungen zu informieren.

Mittwoch 22. Juni 2022: Vokalmusik vom Feinsten und die Geschichte vom Soldaten

  • Die halbe Stunde: 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. Klezmer-Traditionals im Stile Giora Feidmans bringt das Trio Sing Your Soul mit Meike Salzmann, Konzertakkordeon, Ulrich Lehna, Klarinetten und Joachim Roth, Kontrabass mit. Eintritt frei, Spende erbeten.
  • Hanse Vokal: 19 Uhr, Beichthaus des Europäischen Hansemuseums, Lübeck. Vokalmusik aus der Zeit um 1600 mit acht Sängerinnen und Sängern. Unter der Leitung von Manfred Cordes singt das junge Vokalensemble Werke von Komponisten der Hansestädte Rostock, Stettin, Danzig oder Königsberg sowie aus Italien und den Niederlanden. Tickets für 12 Euro, ermäßigt 10 Euro im Ticketshop des EHM.
Europäisches Hanse-Ensemble

Europäisches Hanse-Ensemble

  • Nacht der Chöre: 19 Uhr, Nikolaikirche Kiel, Alter Markt. Weil viele Chöre pandemiebedingt noch nicht wieder auftrittsfähig sind, nehmen dieses Mal auch Instrumentalensembles teil. Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker wollen aber zeigen, dass musikalische Arbeit wieder möglich ist. Es musizieren der Reihenfolge des Auftritts nach: der ökumenische Seniorenchor Kiel, der Posaunenchor der Luthergemeinde, die Heinrich-Schütz-Kantorei, das Kieler Vokalensemble, die Lutherkantorei, das Ensemble TiefBlechKiel und zum Abschluss das Vokalensemble "Cantemus". Die Auftritte dauern jeweils etwa 20 Minuten. Der Eintritt ist frei, Zuhörer können zwischen den Auftritten nach Belieben kommen und gehen.
  • Studierende der Musikhochschule Lübeck: 19.30 Uhr, Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule, Kiel. Studierende der Musikhochschule Lübeck gastieren mit der "L'histoire du soldat" von Igor Stravinsky. Die "Geschichte vom Soldaten" ist ein Märchen, als Melodram für einen Erzähler und kleines Ensemble in Musik gesetzt. Das Ensemble ist mit Bläsern, Streichern und Schlagwerk so farbenreich besetzt, die Musik so kurzweilig und rhythmisch überraschend komponiert und die Geschichte in ihrer moralischen Klarheit so bewegend erzählt, dass das 1918, im Ende des Ersten Weltkriegs entstandene Stück immer wieder aufgegriffen wird. Angeleitet werden die Ausführenden von dem Percussionisten Maximilian Riefer, verantwortlich für die Ausbildung im Profil Neue Musik an der Musikhochschule Lübeck. Eintritt frei.
  • Generalprobe zur CD-Produktion: 20 Uhr, Kirche Flemhude. Das renommierte Ensemble "Polyharmonique" nimmt in der Mauritiuskirche eine Vokalmusik-CD auf und lädt zuvor in eine öffentliche Generalprobe. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Kirchengemeinde zu Gute.

Donnerstag 23. Juni 2022: Hommage an Carl Reinecke und Raritäten für Frauenchor

  • Ein Komponist wird wiederentdeckt: 17 Uhr, Kulturforum in der Stadtgalerie Kiel. Das diesjährige Kieler-Woche-Konzert widmet sich – zum Geburtstag – dem am 23. Juni 1824 in Altona geborenen Komponisten Carl Reinecke, der zu Lebzeiten über Deutschland hinaus in Europa und auch Übersee als Tonkünstler, Professor für Komposition und Klavier am Leipziger Konservatorium, als jahrzehntelang wirkender Leiter des weltbekannten Leipziger Gewandhausorchesters, als Pädagoge und Schriftsteller gerühmt war. Einer der produktivsten Künstler seiner Zeit, der sich in nahezu allen Musikgattungen betätigte, geriet Reinecke nach seinem Tod 1910 rasch in den Schatten seiner mit ihm kollegial verbundenen Kollegen Schumann, Mendelssohn und später Brahms. Neben Gesängen und Klavierwerken für zwei und vier Hände werden auch Abschnitte aus dem Lebensbericht von Carl Reinecke sowie seine Beziehung zu Johannes Brahms vorgetragen. Die Ausführenden sind Kirsten Redlin (Mezzo), Julian Redlin (Bass), Norbert Aust (Lesung), Anne-Maja Hergt (Flügel) und Joachim Liß-Walther (Vortrag und am Flügel). Der Eintritt ist frei.
Carl Reinecke

Carl Reinecke

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Bläserserenade: 19 Uhr, Anker-Gottes-Kirche zu Laboe, Brodersdorfer Weg 1. Unter der Leitung von Posaunenchorleiter Heino Tangermann lässt der Posaunenchor alte Musik und neu komponierte Stücke, Klassisches und Jazziges in erfrischendem Wechsel erklingen. Musizieren werden Posaunenchor-Bläserinnen und -Bläser aus Laboe, Schönberg und Giekau, weiterhin werden Gäste aus Bordesholm und Lübeck erwartet. Der Eintritt zur Serenade ist frei.
  • Liebe, Leid und Freude in Frauenchor-Raritäten: 21 Uhr, Pauluskirche am Niemannsweg, Kiel. Der Frauenchor des Palestrina-Ensembles Kiel singt Chorwerke von Palestrina, Telemann, Bach, Mendelssohn, Gounod, Rheinberger, Casals und Chilcott. Andreas Koller begleitet am Klavier und hat die Leitung. Eintritt frei, Spende erbeten.

Sonnabend 25. Juni 2022: Beethovens Töchter

  • "Beethovens Töchter": 17 Uhr, Offene Ganztagsschule Heikendorf, Schulredder 3a. Die immer noch räumlich ausgewichenen Rathauskonzerte Heikendorf haben die Geigerin Judith Stapf und ihr aufstrebendes Trio Orelon zu Gast. Es spielt Klaviertrios von Louise Farrenc, Amy Beach und Ludwig van Beethoven in der Offenen Ganztagsschule Heikendorf. Karten zu 20 Euro, erm. 10 Euro nur an der Abendkasse.
  • Orgelkonzert: 19:30 Uhr, St. Michaelis, Wehdenstraße 14, Lütjenburg. Volkmar Zehner, Kiels Kirchenmusikdirektor, spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, speziell dessen Schübler-Choräle sowie Präludien und Fugen aus der Leipziger Zeit. Eintritt frei, Kollekte am Ausgang.

Sonntag 26. Juni 2022: Frauenchorklänge und Horn mit Orgel

  • Musikalischer Gottesdienst: 11 Uhr, Rendsburger St. Marienkirche. Es erklingen die einzelnen Teile des Gottesdienstes in einer Vertonung von Jaques Lemmens (1823 – 1881). Der belgische Komponist ist musikalischer Vertreter und Wegbereiter der französischen Romantik, zudem wichtig als Bindeglied zwischen Johann Sebastian Bach und der Organistenausbildung im Paris des 19. Jahrhunderts. Als Solistin wirkt die Sopranistin Isabell Czarnecki mit, die Begleitung an der Orgel liegt in den Händen von Bodo Reinke. Die Gemeindekantorei wird geleitet von Kirchenmusiker Volker Linhardt. Eintritt frei.
  • Sinfoniekonzert: 11 Uhr, Musik- und Kongresshalle, Lübeck. Die Lübecker Philharmoniker erkunden unter der Leitung von GMD Stefan Vladar Rachmaninows "Toteninsel"-Tondichtung nach Böcklin und Brahms "Vierte". Solistin in den hochvirtuosen "Paganini Variationen" von Rachmaninow ist die Pianistin Yulianna Avdeeva. Karten zu 16 bis 36 Euro über die Theaterkasse Tel. 0451/399 600 oder online.
  • Liebe, Leid und Freude in Frauenchor-Raritäten: 17 Uhr, Ansgarkirche, Holtenauer Straße 93, Kiel. Der Frauenchor des Palestrina-Ensembles Kiel singt Chorwerke von Palestrina, Telemann, Bach, Mendelssohn, Gounod, Rheinberger, Casals und Chilcott. Andreas Koller begleitet am Klavier und hat die Leitung. Eintritt frei, Spende erbeten.
  • Horn und Orgel: 17 Uhr, Kirche Flemhude. Die philharmonische Hornistin Isgaard Boock und Kiels Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner an der Orgel haben ein außergewöhnliches Duo-Programm mit Fantasien aus unterschiedlichen Jahrhunderten zusammengestellt. Eintritt frei, Spende erbeten.

Montag 27. Juni 2022: Toteninsel und Herzensknall

  • Sinfoniekonzert: 19.30 Uhr, Musik- und Kongresshalle, Lübeck. Die Lübecker Philharmoniker erkunden unter der Leitung von GMD Stefan Vladar Rachmaninows "Toteninsel"-Tondichtung nach Böcklin und Brahms "Vierte". Solistin in den hochvirtuosen "Paganini Variationen" von Rachmaninow ist die Pianistin Yulianna Avdeeva. Karten zu 16 bis 36 Euro über die Theaterkasse Tel. 0451/399 600 oder online.
  • Seufzen, Heulen, Herzensknall: 20 Uhr, Hafenschuppen C, Nördliche Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31, Lübeck. Der Saisonabschluss von Klangrauschen will einen Höhepunkt innerhalb der Konzertreihe setzen: Songs, Arien, Duette und Intermezzi des Songzyklus "O Seufzen, Heulen, Herzensknall" beleuchten Aspekte der Liebe: Zu fernen und nahen Geliebten, zur Natur, zu Gott und nicht zuletzt zur Musik. Der Komponist Gordon Kampe hat als Inspiration für seine Musik Liebesgedichte aus der Barockzeit gewählt, die in ihrem Sprachrhythmus fast schon Gesang sind. Der Videokünstler Simon Janssen zeigt dagegen die flüchtige Unbeschwertheit eines profanen Augenblicks. Es spielt das Ensemble Radar mit Daniel Gloger, Countertenor, Lini Gong, Sopran, und Lutz Rademacher, musikalische Leitung. Karten zu 25 Euro, erm. 15 Euro über www.klangrauschen.com.

Dienstag, 28. Juni 2022: Matinee

  • Matinee: 11 Uhr, Ev.-Luth. Anker-Gottes-Kirchengemeinde Laboe, Brodersdorfer Weg 1. Orgelmatinee mit Roman Mario Reichel. Eintritt frei.

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.