Kabarett im Kieler Metro

Sebastian Pufpaff gab den Kotzbrocken

Foto: Kabarettist Sebastian Pufpaff ätzte im Kieler Metro-Kino in alle Himmelsrichtungen.

Kabarettist Sebastian Pufpaff ätzte im Kieler Metro-Kino in alle Himmelsrichtungen.

Nervige hochgeklappte Polohemd-Kragen

Kiel. Gut gehe es ihm, „wäre ich ein Einhorn, ich würde Glitter pfurzen“. Doch bei allem individuellen Wohlsein kommt Pufpaff, diese Hassknecht-Ausgabe von Hagen Rether, immer wieder die Realität in die Quere – vor allem in Gestalt seiner Mitmenschen. Was ihm immer wieder angewidert die Gesichtszüge entgleisen lässt. Wie die Typen mit hochgeklapptem Polohemd-Kragen auf den Grillabenden, die nach maximal zwei Sätzen über Häuserkauf redeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Selektive Wahrnehmung hilft

Eine Möglichkeit, das alles zu ertragen, sei selektive Wahrnehmung, empfiehlt Pufpaff und entlarvt gewaltsam augenöffnend und schmerzhaft drastisch unsere gestörte Empathie. Da fällt ein zweijähriges Kind in Spanien in ein tiefes Loch und stirbt, was fraglos sehr schlimm sei, begleitet von einem enormen, 14-tägigen Medieninteresse. Ertränken im Mittelmeer 14 Kinder, tue das nicht so weh. Vielleicht wegen der Menge, vielleicht hätte man in Spanien noch weitere 13 Kinder ... „schlechtes Beispiel“, wischt Pufpaff in die Mischung aus stiller Betroffenheit und vereinzeltem, von so viel Zynismus hörbar beeindrucktem Gelächter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch das Wellenspiel ist empfehlenswert

Brexit-Herpes, Flat Earther, Prepper, Impfgegner, Handyglotzer, Zombies in der Nachbarschaft. „Spielen sie das Wellenspiel“, empfiehlt Sebastian Pufpaff mehrfach während des gut zweistündigen Abends, auch am Schluss. Er stehe gern am Meer und sobald eine Welle komme, trete er schnell einen Schritt zurück – nur nichts an sich rankommen lassen.

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen