Corona-Krise

Spendenaktion: "KN-Bühne" frei für freie Künstler

Sie machen mit auf der „KN-Bühne“ (v.li.) Marc Breitfelder, Florian Hacke, Jörg Jara und Brandan Lewes.

Sie machen mit auf der „KN-Bühne“ (v.li.) Marc Breitfelder, Florian Hacke, Jörg Jara und Brandan Lewes.

Kiel. Ab Dienstag heißt es in der aus aktuellem Anlass geschlossenen Kundenhalle des Medienhauses am Asmus-Bremer-Platz in Kiel Bühne frei für Künstler aus der Region, die ihrem Publikum nun auf andere Art und Weise Kultur bieten wollen – im Internet. Wir zeichnen die Auftritte auf und machen sie jeweils noch am selben Tag zur Primetime auf KN-online öffentlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Corona-Krise: Kulturelle Lücke schließen und Künstler unterstützen

„Damit wollen wir nicht nur eine kulturelle Lücke in Corona-Zeiten schließen, sondern auch freischaffende Künstler unterstützen, die durch weitreichende Absagen aller öffentlichen Veranstaltungen in existenzielle Notlagen geraten können“, sagt Chefredakteur Christian Longardt.

Die Krise hat schon verschiedene Interessenvertretungen auf den Plan gerufen und zu Forderungen nach einem Hilfsfonds bis hin zu einem bedingungslosen Grundeinkommen geführt. Über den gemeinnützigen Verein "KN hilft" kann das Online-Publikum nun für die freien Künstler aus unserem Verbreitungsgebiet spenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das müssen sie zur KN-Bühne wissen

KN-Bühne ab Dienstag, 24.3.2020, täglich außer montags um 20 Uhr hier.

Das Spendenkonto von „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse: DE05 2105 0170 1400 2620 00. Die Spenden werden wöchentlich unter den beteiligten Künstlern aufgeteilt.

Unterschiedliche Genres auf der "KN-Bühne"

Betroffen von dem zwangsläufig rigorosen öffentlichen Auftrittsstopp sind Künstler aus allen Bereichen. In der ersten Woche sind auf der „KN-Bühne“ deshalb auch unterschiedlichste Genres vertreten: Den Anfang macht am Dienstag Bauchredner und Puppen-Comedian Jörg Jara aus Achterwehr, es folgt der Kieler Blues-Mundharmonikaspieler Marc Breitfelder oder sein Partner Georg Schroeter (Klavier), bevor die freie Schauspielerin Anke Pfletschinger, langjähriges Mitglied im Kieler Theater Die Komödianten, an der Reihe ist.

Folk-Singer-Songwriter Brendan Lewes (Kiel) ist auf der "KN-Bühne" genauso vertreten wie der in Kiel lebende Poetry-Slammer und Schauspieler Florian Hacke. Über die aktuellen Sorgen und Nöte einiger dieser Künstler haben wir bereits berichtet. Wir achten darauf, dass nur Einzelkünstler auftreten und die Hygiene stimmt.

Auftritte werden in der KN-Kundenhalle aufgezeichnet

Sofern eine Ausgangssperre uns keinen Strich durch die Rechnung macht, werden die viertel- bis halbstündigen Auftritte mittags in der leeren Kundenhalle mit der Videokamera aufgezeichnet und dann am Abend um 20 Uhr auf KN-online präsentiert. Auch danach sind die Videos weiter auf unserer Webseite abrufbar. Und dazu lassen wir jeweils virtuell den Hut herumgehen: Wenn Ihnen der Auftritt gefallen hat, können Sie über das Konto von "KN hilft" eine Spende überweisen. Die Summe der Spenden wird dann wöchentlich unter den Künstlern aufgeteilt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So funktioniert die Teilnahme

Freie Künstler, die mit einem Auftritt auf der „KN-Bühne“ auf sich und ihre Lage aufmerksam machen wollen, können sich ab sofort unter der Mailadresse kulturredaktion@kieler-nachrichten.de melden (bitte mit Telefonnummer). Bei weiter verschärften Ausgangsbestimmungen sind auch Video-Aufnahmen bei den Künstlern denkbar. Und: Wer einen bühnenreifen Beitrag beisteuern will, kann nach Absprache auch selbst ein aktuelles Video (Länge: 15 bis 30 Minuten) einsenden, das wir dann auf die „KN-Bühne“ heben. Dafür bitte zunächst Kontakt per Mail aufnehmen.

Weitere Künstler sind willkommen

Nach dem Anschub erhoffen wir uns, dass sich weitere Künstlerinnen und Künstler melden, um ebenfalls auf der „KN-Bühne“ aufzutreten – damit wir weiterhin einerseits auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen und andererseits dem Publikum ein wenig bunte Kultur ins Haus bringen können. Auch für Hinweise auf Künstler, die in guten Zeiten ihr Geld im Kulturbereich verdienen und nun auch in schlechten Zeiten Aufmerksamkeit verdienen, ist die Redaktion dankbar.

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die Post aus dem Newsroom? Den kostenfreien Newsletter der Kieler Nachrichten versenden wir Mo-Fr ab 17 Uhr. Hier können Sie sich für unser Mailing anmelden.

Sie interessieren sich für Holstein Kiel? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Holstein Kiel - Die Woche" kostenfrei an. Versand: jeden Freitag, 11.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr Kultur aus der Region hier

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken