Lebensmittel

Nudelsoßen von Haco wegen Bleibelastung zurückgerufen

Nudelsoße «Kania Fix Bolognese» vom Hersteller Haco.

Nudelsoße «Kania Fix Bolognese» vom Hersteller Haco.

Gümligen. Lidl warnt vor dem Verzehr mehrerer Soßenprodukte des Herstellers Haco wegen zu hoher Bleiwerte. Betroffen sind Nudelsoßen der Marke Kania Fix, wie der Discounter mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Analysen der Firma Haco im schweizerischen Gümligen hätten ergeben, dass verarbeitete Zwiebeln mit Blei belastet waren. Das Schwermetall kann gesundheitsgefährdend sein. Die Kania-Fix-Produkte "Nudel-Schinken Gratin", "Bolognese" und "Lasagne" sollten deshalb nicht gegessen werden, warnte Haco. Lidl hat die Produkte aus den Regalen entfernt.

© dpa-infocom, dpa:210622-99-95962/5

dpa

Mehr aus Lifestyle

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen