Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/ 13° Regenschauer
Thema Bordesholm

Bordesholm

Der Bordesholmer See und das Bordesholmer Kloster prägen das Bild der Gemeinde Bordesholm. Während das Kloster im Jahr 1330 fertiggestellt wurde, lässt sich die Geschichte des Sees bis ca. 9000 v. Chr. zurückverfolgen. Um diese Zeit konnten erste Spuren von Jägern und Sammlern nachgewiesen werden, die am Bordesholmer See nach Nahrung suchten.

In den letzten Jahren hat sich Bordesholm als beliebte ländliche Wohnlage zwischen den Städten Kiel und Neumünster etabliert und ist seit 2012 anerkannter Erholungsort. Lange zeit galt die ca. 440 Jahre alte „Bordesholmer Linde“ als Wahrzeichen der Stadt, bis der Baum 2018 wegen Pilzbefalls gefällt werden musste.

Bordesholm liegt im Verbreitungsgebiet der Holsteiner Zeitung.

Anzeige

Alle Artikel zu Bordesholm

Nach den Corona-Lockerungen öffneten im Mai viele Museen wieder ihre Türen. Das Museum auf der Klosterinsel in Bordesholm bleibt dagegen weiter geschlossen, Termine für die Wiederöffnung gibt es noch nicht. Grund dafür sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter – alle gehören der Corona-Risikogruppe an.

Sven Tietgen 01.07.2020

Baugebiet in Grevenkrug - Grünes Licht für zehn Häuser

Grundstücke und Häuser sind im Amt Bordesholm stark gefragt. Auch Grevenkrug mit seiner Lage nahe der Autobahnauffahrt ist bei Häuslebauern begehrt. Für sie gibt es jetzt Hoffnung: Die Gemeinde entwickelt derzeit ein kleines Baugebiet. Bis zu zehn Häuser können am östlichen Dorfrand entstehen.

Sven Tietgen 30.06.2020

Bauspielplatz ausgebucht - Getrübte Freuden beim Ferienspaß

Die Corona-Beschränkungen sorgten zum Auftakt des Ferienspaß-Programms in Bordesholm für traurige Kinderaugen. Eltern, die wie in den Vorjahren ihre Kinder spontan zum Bauspielplatz bringen wollten, mussten unverrichteter Dinge umkehren: Schrauben, hämmern oder sägen geht nur mit Anmeldung.

Sven Tietgen 30.06.2020

Bereits im Blaualgen-Sommer 2019 Jahr blieben einige Schichten wegen Personalmangels unbesetzt - in diesem Corona-Sommer gibt es keine Badeaufsicht am See in Bordesholm. Kein Rettungsschwimmer konnte gewonnen werden, teilte das Amt mit. Zu finden waren die Retter immer in einem echten Hingucker.

Frank Scheer 29.06.2020

Der Hamburger Verkehrssenator ist sichtlich zufrieden. Der Flüsterasphalt auf der A7 bei Schnelsen ist endlich verlegt, für die Autofahrer liefen die Bauarbeiten glimpflich ab, und 18.000 Anwohner können jetzt ein wenig leiser reden.

29.06.2020

Nach dem Großbrand - Auch der Wetterhahn ist gesichert

Es hätte alles viel schlimmer ausgehen können: Bei dem Großbrand in Brügge zog sich am Freitagabend nur ein Feuerwehrmann leichte Verbrennungen zu; er meldete sich aber noch während des Einsatzes aus dem Krankenhaus zurück. Am Tag danach wurde in Brügge aufgeräumt und gesichert.

Thorsten Geil 27.06.2020

Reetdach-Ruine abgebrannt - Brennender Kirchturm in Brügge gerettet

Der 1630 gebaute Turm der St. Johanniskirche in Brügge, der sich am späten Freitagnachmittag durch Funkenflug vom brennenden Reetdach der ehemaligen Gaststätte Brügger Markt entzündet hatte, konnte von der Feuerwehr gerettet werden. Das leerstehende Gaststättengebäude ist total zerstört.

Frank Scheer 27.06.2020

Großeinsatz der Feuerwehr - Historischer Kirchturm in Brügge brannte

Der historische Kirchturm der St. Johannis Kirche in Brügge hat am Freitagabend Feuer gefangen. Von einem brennenden Reetdachhaus in der Nähe des hölzernen Kirchturms von 1630 seien Funken übergesprungen und hätten so nach Angaben der Feuerwehr den Brand verursacht. Verletzt wurde niemand.

KN-online (Kieler Nachrichten) 26.06.2020

Das Amt Bordesholm wird zum Januar 2021 einen Klimaschutzmanager einstellen. Zu 65 Prozent wird der Posten zwei Jahre gefördert. In vielen der 14 Gemeinden herrscht aber große Skepsis, dass die halbe Stelle etwas bewirken kann. Mit dem Amt Molfsee hat man daher Kooperationsgespräche aufgenommen.

Frank Scheer 26.06.2020

Das IT-Unternehmen "vOffice" aus Neustadt hat der Diakonie Schleswig-Holstein 200 Tablets gespendet. Die Geräte sind für Bewohner in Pflegeheimen gedacht, damit sie mit Angehörigen digital kommunizieren können. Im Klosterstift in Bordesholm wurden die Geräte übergeben - zwei bleiben vor Ort.

Frank Scheer 26.06.2020

Planung für Neubaugebiet - Grundstücke: Wattenbeker bevorzugt

Das geplante Neubaugebiet in Wattenbek dürfte zur Hälfte in der Hand von Einheimischen bleiben. Bei den Veranstaltungen zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung trugen sich acht bis zehn Wattenbeker in die Interessentenlisten ein. 20 Grundstücke bietet Investor Hans-Hinrich Wittorf am Grünen Weg an.

Sven Tietgen 25.06.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige