Hauptbahnhof Kiel

39-Jähriger rastete völlig aus

Foto: Die Bundespolizei nahm den 39-Jährigen am Sonnabend im Hauptbahnhof fest.

Die Bundespolizei nahm den 39-Jährigen am Sonnabend im Hauptbahnhof fest.

Kiel. Zunächst habe der Mann am Sonnabendabend wiederholt mit seinem Kopf gegen eine Glasscheibe geschlagen, was Reisende beunruhigt habe. Sie seien allerdings von ihm beleidigt worden, so dass die Bundespolizei eingeschritten sei. Der Versuch, ihn zur Kontrolle in die Diensträume mitzunehmen, scheiterte aber.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Komplette Fesseln angelegt

Denn kurz davor sei der Mann erneut ausgerastet und habe den Polizisten gedroht sie zu erschießen. Da er seine Hände verdeckt am Hosenbund gehalten habe und auf eine Aufforderung, dies zu ändern, nicht reagierte, seien die Beamten eingeschritten. Sie brachten ihn mit Gewalt zu Boden und fesselten ihn. Auch Fußfesseln waren anschließend vonnöten, berichtete die Bundespolizei.

Mit mehr als zwei Promille ins Gewahrsam

In den Diensträumen stellten die Beamten schließlich einen Atemalkoholwert von 2,09 Promille fest. Zur Ausnüchterung wurde der Mann anschließend ins Polizeigewahrsam gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken