Exerzierplatz in Kiel

Acht Gärtner fällten die Silberlinde

Foto: Stück für Stück musste die Silberlinde weichen

Stück für Stück musste die Silberlinde weichen. Unten wartet schon der Schredder.

Kiel. Die sommergrüne Silberlinde war im Frühjahr 2018 aus unerfindlichen Gründen vollständig abgestorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Morgen um halb neun haben die städtischen Gärtner die Motorsäge angesetzt und den 60 bis 70 Jahre alten Baum Stunde um Stunde, Stück für Stück dem Erdboden gleichgemacht.

Lindenholz ist nicht viel wert

Äste und Zweige wurden direkt geschreddert. Der Stamm und seine Verzweigungen wurden in handliche Einzelteile zerlegt. Sie werden verkauft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit großem Erlös ist nicht zu rechnen. "Linde ist nicht viel wert", sagt Stadtgärtnermeister Andreas Borchert. "Das ist bestenfalls Ofenholz. Nicht mal für'n Kamin."

Im April kommt eine neue Linde

Seine Leute werden demnächst noch den Stumpf und das Wurzelwerk heraus fräsen, im April eine Pflanzgrube ausheben und eine neue Silberlinde pflanzen. Sie soll den Kielerinnen und Kielern so sehr ans Herz wachsen wie ihre Vorgängerin.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen