Kontrolle eines Frachtschiffs

Betrunkener Kapitän in der Kieler Schleuse gestoppt

Bitte pusten (Symbolbild): Bei einem Kapitän eines Frachters zeigte das Atemalkoholgerät einen Wert von 1,48 Promille an.

Bitte pusten (Symbolbild): Bei einem Kapitän eines Frachters zeigte das Atemalkoholgerät einen Wert von 1,48 Promille an.

Kiel. Die Kieler Wasserschutzpolizei hat am Sonnabend einem Frachtschiff in der Holtenauer Schleuse die Weiterfahrt untersagt. Offenbar war der Kapitän betrunken gewesen. Ein entsprechender Test habe einen Wert von 1,48 Promille ergeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Polizei gingen die Beamten einem Hinweis nach und suchten das Schiff, das unter der Flagge von Antigua Barbuda unterwegs war, in der Schleuse auf. Nach der Kontrolle des Kapitäns habe ein Polizeiarzt eine Blutprobe genommen. Das Amtsgericht Kiel ordnete in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro an.

Bis zur Fahrtüchtigkeit des Kapitäns durfte das Frachtschiff zunächst nicht weiterfahren, jedoch durch Lotsen und den 1. Offizier von der Schleuse zum Nordhafen gebracht werden.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken