Plaza-Umbau in Kiel

Bis Mai soll eine Lösung her

Foto: Das Plaza-Center in Kiel gehört zu den wertvollsten Immobilien der 80<VG>000 Mitglieder zählenden Coop-Genossenschaft.

Das Plaza-Center in Kiel gehört zu den wertvollsten Immobilien der 80<VG>000 Mitglieder zählenden Coop-Genossenschaft.

Kiel. Hämmern, sägen, schrauben, schleppen: Der Rückbau des Supermarktes Sky XXL zu einem kleineren Rewe ist zugleich der Umzug einiger Mieter im Center – sowie der geplante Einzug der internationalen Händler Action und Decathlon. Dass jedoch die Ansiedlung des Letzteren beim Stadtplanungsamt in Ungnade gefallen ist, konsterniert die Betreiber nachhaltig. Eine bleibende Brachfläche sei "eine Situation, die keiner ernsthaft wollen kann", sagt Supermärkte-Nord-Chef Martin Czoske. Die Stadt und er wollen bis Mai eine Lösung finden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor Ort wird erstmal weitergebaut

Vor Ort ist die Lösung: weiterbauen. „Wir sind den Umbau erst einmal in unserer Lebensmittel-Handelsfläche angegangen“, skizziert Czoske. Im künftigen Rewe beschreibt Warenhausleiter Detlef Zappe: „Der Frischwarenanteil wird um 20 Prozent erhöht. Die Produkte werden so angeboten, wie man aufsteht – also nach dem Tagesverlauf.“

Zwischen neuen Kühltruhen, der Fisch-Käse- und der Wurst-Fleisch-Theke wird deutlich, dass der Markt kleiner ist. „Wir mussten die Fläche neu konzipieren: Ein endlos langer und verschachtelter Kundenlauf ist nicht mehr zeitgemäß“, so Zappe. „Den Non-Food-Bereich haben wir halbiert“, erläutert Czoske, was wegfiel. Textilien, Spielwaren, Haushaltsgeräte, drei Millionen Euro Umsatz. Innenstadt-Händler profitierten davon. Das werde in der Decathlon-Debatte oft vergessen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Coop eine der wertvollsten Immobilien

Und es gebe noch einen Faktor für ein modernes Center. Eigentümer ist die Genossenschaft Coop: „Für die 80.000 Mitglieder insgesamt ist es ein wesentlicher Wert im Immobilienportfolio“, sagt Vorstand Dierk Berner. Insider sagen: Es ist der Wert schlechthin. Dass an diesem exzellenten Standort ein Nahversorger wegbreche, sei eigentlich ausgeschlossen.

Für ausgeschlossen hatte Hauptbetreiber Supermärkte Nord aber auch gehalten, dass nach ersten Gesprächen mit dem Bauamt und dem am 12. November eingereichten Bauantrag Skepsis im benachbarten Amt aufkam. "Das Stadtplanungsamt involvierte sich plötzlich, nachdem wir mit dem Bauamt bereits seit fast drei Monaten eine exzellente und bewährte Zusammenarbeit hatten. Sogar der Brandschutzexperte war durch die Stadt schon beauftragt", so Czoske. Die Probleme seien nicht einmal mitgeteilt worden, man habe sich selbst einladen müssen.

Keine Lösung mit "Maximalpositionen"

Die Stadt weist ungleiche Abläufe gar nicht zurück: „Einzelne Prüfvorgänge – wie Fragen zum Brandschutz – werden parallel bearbeitet, um die Zeit des Prüfvorgangs einzukürzen“, heißt es aus der Pressestelle. Die bestätigt, dass Supermärkte Nord am 8. Februar um ein Gespräch gebeten hatte. Die Prüfung sei da allerdings noch gar nicht abgeschlossen gewesen, heißt es.

Wie eine Lösung aussehen könnte, die auch die Politik von Ortsbeirats- bis Ratsebene einfordert? In der Verhandlungsmasse sind Flächen, das Sortiment, vielleicht Umsätze – oder geht es gar ohne Decathlon? In der Innenstadt hat schließlich vor Kurzem ein großes Ladenlokal mit Sportwaren geschlossen. Czoske blickt auf andere Städte: „Keiner kann einen Beweis führen, dass Decathlon die heutige Innenstadt tatsächlich schädigen würde. Das ist nach unserer Kenntnis auch in Lübeck nicht nachgewiesen.“ Aus den „Maximalpositionen“ sei eine Lösung nicht möglich, so Czoske. Heißt: Jetzt müssen alle einlenken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken