Diebstahl, Graffiti, Koks

Bundespolizei Kiel verhaftet 26-Jährigen

Die Bundespolizei hat einen mutmaßlichen Graffiti-Sprüher im Hauptbahnhof festgenommen.

Die Bundespolizei hat einen mutmaßlichen Graffiti-Sprüher im Hauptbahnhof festgenommen.

Kiel. Wie die Behörde am Montagmittag mitteilte, sei der Mann beobachtet worden, wie er gegen 22.56 Uhr etwas einsteckte und nicht bezahlte. Die Bundespolizei nahm den 26-Jährigen mit auf ihre Wache.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dort fiel zunächst auf, dass er Farbe an seiner Kleidung hatte. Den Beamten zufolge war kurz zuvor ein Graffiti an einem Waggon der Deutschen Bahn angezeigt worden. Die dort verwendeten Farben waren auch an den Händen des Festgenommenen zu erkennen, so die Bundespolizei.

Seine Hände wurden fotografiert

Nachdem von den Händen Fotos als Beweise gemacht worden waren, durchsuchten die Beamten den 26-Jährigen weiter. Dabei kamen neben entsprechender Kleidung auch zwei Sprühdosen zum Vorschein. Doch das war noch nicht alles.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch 1,3 Gramm Kokain fielen den Bundespolizisten noch in die Hände, so die Mitteilung. Insgesamt konnten die Beamten also drei Anzeigen schreiben.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen