City, Ost- und Westufer

Drei Straßenraube am Sonntag in Kiel

Die Polizei Kiel bittet um Zeugenhinweise zu drei gemeldeten Straßenraubtaten am Sonntag.

Die Polizei Kiel bittet um Zeugenhinweise zu drei gemeldeten Straßenraubtaten am Sonntag.

Kiel. Bereits zur Mittagszeit kam es zum ersten Raub vor der Einfahrt zum Cap-Parkhaus. Nach Angaben des 39-jährigen Opfers versuchte ihm ein unbekannter Täter zwischen 13 und 14 Uhr sein Portemonnaie zu entreißen. Anschließend sei es zu einer Rangelei gekommen, und ein zweiter Täter sei dazugekommen, berichtet die Polizei. Beide konnten unerkannt in Richtung Gaarden flüchten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nächste Tat in der Wilhelmstraße

Wenig später, gegen 13.30 Uhr, habe ein unbekannter Täter einen 58-Jährigen in der Wilhelmstraße gestoßen. Dabei sei zunächst dessen Brille verloren gegangen, anschließend habe der Mann ihn gegen die Motorhaube eines Autos gedrückt und ebenfalls Bargeld gefordert. Mit einem geringen dreistelligen Betrag sei der Mann in Richtung Werfstraße geflüchtet.

Das Opfer beschreibt ihn demnach als etwa 30 Jahre alt. Er habe eine dunkle Brille, ein schwarzes T-Shirt und eine dunkle Hose getragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Messer am Lessingplatz bedroht

Gegen 16 Uhr wurde nach Polizeiangaben ein 53-Jähriger Opfer eines bewaffneten Überfalls: Drei Männer hätten ihm am Lessingplatz ein Messer entgegen gestreckt und sein Smartphone gefordert. Anschließend seien sie in Richtung Legienstraße geflüchtet.

Angaben zu den laut Opfer südländischen Personen: Der erste Täter war zwischen 17 und 20 Jahre alt, mindestens 1,80 Meter groß, trug einen Dreitagebart und dunkle, kurze, glatte Haare sowie eine dunkle Jogginghose und ein dunkles T-Shirt. Der zweite Mann war 1,70 bis 1,75 Meter groß, trug ebenfalls einen Dreitagebart und blaue Jeans sowie ein dunkles T-Shirt. Die dritte Person war etwa 1,70 Meter groß und trug eine dunkle Jogginghose, ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Kappe ohne Symbole.

Die Polizei nimmt Zeugenhinweise entgegen unter Tel. 0431/160-3333.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen