Polizei-Kontrolle in Kiel

Ein Drittel der Radfahrer brach Regeln

Die Polizei musste von 75 Vorbeiradelnden gleich 28 stoppen.

Die Polizei musste von 75 Vorbeiradelnden gleich 28 stoppen.

Kiel. Wie die Behörde am Mittwochvormittag mitteilte, hatten sich die Beamten des Bezirksreviers und des 1. Polizeireviers zwischen 15 und 17 Uhr vor Ort postiert. In diesem Zeitraum kamen 75 Radfahrer vorbei – nur 47 konnten weiterfahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kontrolle in Kiel: Gleich 18 Radfahrer fuhren auf der falschen Seite

Denn acht Radler missachteten offenbar eine rote Ampel, 18 Fahrradfahrer waren in der falschen Richtung unterwegs und zwei hatten keine ausreichende Beleuchtung in der einsetzenden Dunkelheit.

Die Polizei hat gegen alle 28 Radfahrer Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und kündigt weitere ähnliche Kontrollen im Stadtgebiet an.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken