Hörnbad in Kiel

Eröffnung auf Raten

Foto: Baustelle am Hörnbad: Die Eröffnung wird um eine Woche auf den 5. Oktober verschoben. Dann werden aber längst nicht alle Becken fertig sein.

Baustelle am Hörnbad: Die Eröffnung wird um eine Woche auf den 5. Oktober verschoben. Dann werden aber längst nicht alle Becken fertig sein.

Kiel. Vorerst verzichten müssen Badegäste auf das Freizeitbecken inklusive Rutsche sowie auf den Saunabereich. Nach Angaben der Stadt soll sich die Komplett-Fertigstellung aber nicht unabsehbar in die Länge ziehen. „Nach aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass im November die letzten Arbeiten an dem Bad ausgeführt werden“, erklärt die Sprecherin der Stadt, Annette Wiese-Krukowska, auf Nachfrage von KN-online.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Immer wieder gab es Ärger mit Handwerkern

Hauptursache für diese Eröffnung auf Raten: Immer wieder gab es Ärger mit Handwerksbetrieben, die aus Sicht der Stadt nicht korrekt arbeiteten. So mussten zum Beispiel bereits verlegte Fliesen im Freizeitbecken wieder abgeschlagen und fachgerecht erneuert werden. Jetzt streiten sich die Juristen über Schadenersatzforderungen der Stadt. Über Art und Umfang der Streitigkeiten sowie deren Folgen wollte Annette Wiese-Krukowska keine näheren Angaben machen. Trotzdem räumte die Sprecherin indirekt einen Zusammenhang von Pfusch am Bau und den Verzögerungen ein: „Schließlich tragen Rechtsstreitigkeiten nicht gerade zu einer termingerechten Fertigstellung bei.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bleibt es bei den 26 Millionen Euro für das Bad?

Vage blieb die Sprecherin auch bei der Frage, ob vor dem Hintergrund des ganzen Ärgers mit den erforderlichen Nachbesserungen die bis jetzt offiziell im Raum stehende Investitionssumme von rund 26 Millionen Euro für das Hörnbad noch gehalten werden kann oder nicht. Auch das habe die Stadt noch nicht bilanziert: „Wir gehen aber bislang davon aus, dass es zumindest keine Kostenexplosion geben wird.“

Nähere Informationen über den aktuellen Stand zu Kosten und Baufortschritt könnten bei einem Rundgang durch das Hörnbad am 1. Oktober verlauten, zu dem die Stadt Fachleute und Medien eingeladen hat, bevor das größte Sport- und Freizeitbad des Nordens ein paar Tage später für alle öffnet.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen