Einigung mit Behörde

Fahrradstation an der Uni Kiel bleibt

Foto: So wird die Fahrradstation auf dem Gelände der CAU bald nicht mehr aussehen. 

So wird die Fahrradstation auf dem Gelände der CAU bald nicht mehr aussehen.

Kiel. Der neue Standort soll nach Angaben des AStA an einem zentralen Platz zwischen Unihochhaus und Audimax liegen. Dafür werde eine neue Station in anthraziter Farbe angeschafft. Die alte Station solle einen neuen Standort in Wedel erhalten, teilte die Stadt Kiel mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Wir freuen uns, dass wir zu einem Kompromiss gekommen sind und nun die Fahrradstation bleiben darf. Sie ist ein Beitrag für ein freundliches Klima auf dem Campus und ein Teil des studentischen Lebens. Besonders in Zeiten von Klimawandel und Dieselskandal ist es uns wichtig, zukunftsfähige Mobilität an der Uni zu fördern”, so Julian Schüngel (Hochschulgruppe CampusGrüne) vom Vorstand des AStA der CAU zu Kiel.

Die Leiterin des Amtes für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation, Birgit Kulgemeyer, und die Vertreterin der Unteren Denkmalbehörde, Jessica Degen-Heuer, zeigten sich erfreut über die gefundene Lösung: „Es ist gelungen, einen sehr gut erreichbaren Standort zwischen dem Audimax und dem Uni-Hochhaus zu finden, an dem die Station neu errichtet werden kann. Bis das der Fall ist, hat die jetzige Station Bestandsgarantie.“

Der Einigung war ein monatelanger Streit vorausgegangen, der sogar von der NDR-Satiresendung Extra-3 aufgegriffen wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von KN-online

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen