Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehreinsatz in Kiel

Fassade brennt - Feldstraße gesperrt

Foto: Ein Fassadenfeuer hat am Dienstag in Kiel für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt.

Ein Fassadenfeuer hat am Dienstag in Kiel für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt.

Kiel. Bei Handwerkerarbeiten geriet die Fassade eines Mehrfamilienhauses im Bereich der Mercatorwiese in Kiel in Brand. Die Flammen fraßen sich dabei zwischen der Hauswand und der Außenverkleidung vom Erdgeschoss bis ins dritte Obergeschoss.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr Kiel holte mehrere Bewohner mit Rauchschutzmasken über das Treppenhaus aus dem Gebäude. Da die Feuerwehr aufgrund der Baustelle und der baulichen Situation keine Drehleiter einsetzen konnte, mussten die Einsatzkräfte zum Teil über Leitern und aus Fenstern die Flammen in der Fassade bekämpfen.

Schwierige Löscharbeiten in Kiel

Im Einsatz waren die Löschzüge der Nord- und der Hauptwache sowie die Freiwillige Feuerwehr Suchsdorf. „Die Brandbekämpfung war für uns durch die Bauweise nicht einfach. Es gab einfach kein Herankommen an den Brandherd“, so Ulrich Hackenberg vom Direktionsdienst der Feuerwehr Kiel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Feuer an einem Mehrfamilienhaus in Kiel

Am Dienstag mussten mehr als 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr ein Feuer an einem Mehrfamilienhaus in Kiel löschen.

Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl verhindert werden. Dabei setzten die Einsatzkräfte auch Werkzeuge zum Aufbrechen der Fassade ein. Mit mehreren Strahlrohren wurden die Flammen an der Ausbreitung gehindert. Auch ein Übergreifen des Feuers auf Wohnungen wurde so verhindert.

Feuerwehreinsatz geht bis in den Abend

Für die Löscharbeiten musste die Feldstraße zwischen Homannstraße und Mercatorstraße voll gesperrt werden. Der Einsatz wird noch bis in die Abendstunden andauern.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.