Fotos: Das „Akacia“-Schleusentor in Kiel-Holtenau fast fünf Jahre nach dem Crash

Der Frachter „Akacia“ rammte am Morgen des 20. Februar 2018 das Schleusentor in Kiel-Holtenau.
01 / 07

Der Frachter „Akacia“ rammte am Morgen des 20. Februar 2018 das Schleusentor in Kiel-Holtenau.

Weiterlesen nach der Anzeige
Rückkehr zur Schleuse: Das „Akacia“-Tor ist wieder repariert aus der Werft zurück.
02 / 07

Rückkehr zur Schleuse: Das „Akacia“-Tor ist wieder repariert aus der Werft zurück.

Zwei Schleusentore liegen seit Dienstag wieder an dem Kai im Binnenhafen in Holtenau.
03 / 07

Zwei Schleusentore liegen seit Dienstag wieder an dem Kai im Binnenhafen in Holtenau.

Das „Akacia“-Schleusentor nach der Havarie im Trockendock 8a.
04 / 07

Das „Akacia“-Schleusentor nach der Havarie im Trockendock 8a.

Das beschädigte Schleusentor mit dem Loch nach der Bergung der „Akacia“.
05 / 07

Das beschädigte Schleusentor mit dem Loch nach der Bergung der „Akacia“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Der Abtransport des havarierten Frachters „Akacia“ machte den Blick auf den Schaden frei.
06 / 07

Der Abtransport des havarierten Frachters „Akacia“ machte den Blick auf den Schaden frei.

Der Schwimmkran „Matador 3“ hob die zerfetzten Teile des Schleusentors im April 2018 aus der Schleuse.
07 / 07

Der Schwimmkran „Matador 3“ hob die zerfetzten Teile des Schleusentors im April 2018 aus der Schleuse.

Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.