Fotos: So lief der Klimastreik von Fridays for Future in Kiel

Das Motto des Klimastreiks in Kiel „Wasser unterm Kiel, statt Kiel unter Wasser“. Passend dazu wurde mit Kanus auf der Förde demonstriert.
01 / 15

Das Motto des Klimastreiks in Kiel „Wasser unterm Kiel, statt Kiel unter Wasser“. Passend dazu wurde mit Kanus auf der Förde demonstriert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Los ging es diesmal im Fördeblickpark – dort hatte die Fridays-for-Future-Ortsgruppe eine Bühne für die Start- und Endkundgebung aufbauen lassen.
02 / 15

Los ging es diesmal im Fördeblickpark – dort hatte die Fridays-for-Future-Ortsgruppe eine Bühne für die Start- und Endkundgebung aufbauen lassen.

Die Band „Red Key“ machte den musikalischen Start auf der Bühne – unter anderem mit einem Cover des Songs „Beggin’“.
03 / 15

Die Band „Red Key“ machte den musikalischen Start auf der Bühne – unter anderem mit einem Cover des Songs „Beggin’“.

Auch die Kieler Autorin Mona Harry trat bei der Startkundgebung auf. In einem sarkastischen Poetry-Slam rechnete sie mit der deutschen Klimapolitik ab.
04 / 15

Auch die Kieler Autorin Mona Harry trat bei der Startkundgebung auf. In einem sarkastischen Poetry-Slam rechnete sie mit der deutschen Klimapolitik ab.

Mit mehr als 2000 Teilnehmern setzte sich der Demozug gegen 14.45 Uhr in Bewegung.
05 / 15

Mit mehr als 2000 Teilnehmern setzte sich der Demozug gegen 14.45 Uhr in Bewegung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Begleitet wurden die Demonstrierenden von Kanus auf der Förde, die ein großes Schwimmbanner übers Wasser zogen. Darauf das Motto des globalen Klimastreiks: „People Not Profit“.
06 / 15

Begleitet wurden die Demonstrierenden von Kanus auf der Förde, die ein großes Schwimmbanner übers Wasser zogen. Darauf das Motto des globalen Klimastreiks: „People Not Profit“.

Viele Demonstrantinnen und Demonstranten hatten selbstgemalte Plakate dabei.
07 / 15

Viele Demonstrantinnen und Demonstranten hatten selbstgemalte Plakate dabei.

Besonders an der vordersten Front des Demozuges wurden Protestsprüche gerufen – neben dem Klassiker „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ zum Beispiel auch: „Motor aus, Fahrrad fahr’n, fahrt doch lieber Bus und Bahn!“
08 / 15

Besonders an der vordersten Front des Demozuges wurden Protestsprüche gerufen – neben dem Klassiker „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ zum Beispiel auch: „Motor aus, Fahrrad fahr’n, fahrt doch lieber Bus und Bahn!“

Zur Teilnehmerzahl machten Veranstalter und Polizei unterschiedliche Angaben. Laut FFF waren es 2700, die Polizei sprach von 2000 Menschen.
09 / 15

Zur Teilnehmerzahl machten Veranstalter und Polizei unterschiedliche Angaben. Laut FFF waren es 2700, die Polizei sprach von 2000 Menschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Nicht nur Schüler demonstrierten – sondern Menschen jeden Alters.
10 / 15

Nicht nur Schüler demonstrierten – sondern Menschen jeden Alters.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken