Angriff auf Nebenbuhler

Gaarden: Messerstecher gesteht Angriff

Foto: Vor dem Landgericht Kiel wird der Fall verhandelt.

Vor dem Landgericht Kiel wird der Fall verhandelt.

Kiel. Der zuletzt in einer holländischen Flüchtlingsunterkunft gemeldete Jemenite räumte ein, am Nachmittag des 8. Dezember 2017 in Kiel-Gaarden den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Frau mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt zu haben. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tatort war die Bücherei am Vinetaplatz

Tatort war die Stadtteilbücherei im Vinetazentrum. Laut Vorwurf erlitt das Opfer, ein 27-jähriger Syrer, mindestens sieben Messerstiche in den Oberkörper, den rechten Arm und beide Beine. Anlass für den Kielbesuch des Täters war nach seinen Worten der Versuch, „die Familie zusammenzuführen“. Die seit März 2017 getrennt lebende Ehefrau wohnte mit den beiden gemeinsamen Töchtern in der Nähe des Vinetaplatzes. Die zwei- und fünfjährigen Mädchen sollen dabei gewesen sein, als ihr Vater den neuen Lebensgefährten ihrer Mutter angriff und dieser schwer verletzt zusammenbrach.

Angeklagter im Kern geständig

Der im Kern geständige Angeklagte sagte aus, er habe an der Haustür der Frau geklingelt und über Gegensprechanlage ein gemeinsames Mittagessen mit den Töchtern vereinbart. Ein fremder Mann – das spätere Opfer – habe seine Ex-Frau begleitet. „Er trug meine kleine Tochter auf dem Arm.“ Ihn habe sie als neuen Lebensgefährten vorgestellt. „Ich wohne im gleichen Haus, wir besuchen gemeinsam einen Deutschkurs“, habe der Mann ihm mitgeteilt.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen