Beamter verletzt

Hauptbahnhof Kiel: Darum war der Zugverkehr unterbrochen

Hauptbahnhof Kiel: Weil sich am Dienstagnachmittag ein 19-Jähriger in einem Gleis aufhielt, musste ein Teil des Zugverkehrs gesperrt werden.

Hauptbahnhof Kiel: Weil sich am Dienstagnachmittag ein 19-Jähriger in einem Gleis aufhielt, musste ein Teil des Zugverkehrs gesperrt werden.

Kiel. Gleissperrung und Widerstand gegen Beamte am Hauptbahnhof Kiel: Die Bundespolizei hat am Dienstagnachmittag nach eigenen Angaben einen 19-jährigen Mann aus den Gleisen geholt, weil er den Bereich nicht freiwillig verlassen wollte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als die Streife der Bundespolizei Kiel den Einsatzort im Gleis 1 im Hauptbahnhof erreicht habe, sei der Mann mehrfach angesprochen und aufgefordert worden, den Gefahrenbereich zu verlassen. Doch dem kam der 19-Jährige nicht nach.

Hauptbahnhof Kiel: 19-Jähriger verletzt Bundespolizisten

Die Beamten hätten dann ihre Bodycam eingeschaltet und den Mann zur Dienststelle mitgenommen. Kurz vor der Wache habe sich der 19-Jährige losgerissen und mit den Ellenbogen gegen die Oberkörper der Beamten geschlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Bundespolizei brachten die Beamten ihn daraufhin zu Boden, fesselten ihn und brachten ihn zur Wache in eine Zelle. Als dort seine Handfessel gelöst worden sei, habe er mit der linken Hand einem Beamten ins Gesicht geschlagen und ihn leicht verletzt.

Lesen Sie auch

Die Bundespolizisten hätten zu diesem Zeitpunkt nicht ausschließen können, dass der 19-Jährige unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. Daher wurde über einen Bereitschaftsrichter eine Blutprobe angeordnet und ein Polizei- sowie ein Amtsarzt gerufen. Nach der Blutprobe und der Untersuchung durch den Amtsarzt sei der Mann in eine Psychiatrie eingewiesen worden.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken