Neue Klärschlamm-Anlage


Ins Klärwerk Bülk in Strande fließen Millionen Euro

Das Klärwerk Bülk geht neue Wege in der Klärschlammentsorgung. Künftig werden die festen Bestandteile nicht mehr zu Dünger gepresst, sondern zu Brennstoff. Tiefbauamtsleiter Peter Bender, Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Betriebsleiter Klaus Reichel (von links) machen sich von den Faultürmen aus ein Bild vom jetzigen Zustand: Im Hintergrund in der Mitte die alte, dahinter die neue Klärschlammentwässerungsanlage, rechts die Lagerfläche für den gepressten Klärschlamm, links daneben die Fläche, auf der eine Lagerhalle entstehen soll.

Das Klärwerk Bülk geht neue Wege in der Klärschlammentsorgung. Künftig werden die festen Bestandteile nicht mehr zu Dünger gepresst, sondern zu Brennstoff. Tiefbauamtsleiter Peter Bender, Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Betriebsleiter Klaus Reichel (von links) machen sich von den Faultürmen aus ein Bild vom jetzigen Zustand: Im Hintergrund in der Mitte die alte, dahinter die neue Klärschlammentwässerungsanlage, rechts die Lagerfläche für den gepressten Klärschlamm, links daneben die Fläche, auf der eine Lagerhalle entstehen soll.

Loading...

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen