Schausteller zufrieden

„Toller Auftakt“: Jahrmarkt in Kiel sehr gut besucht

Viele Kielerinnen und Kieler besuchten den Jahrmarkt auf dem Wilhelmplatz am Montag.

Viele Kielerinnen und Kieler besuchten den Jahrmarkt auf dem Wilhelmplatz am Montag.

Kiel. Es riecht nach gebrannten Mandeln und Pizza, der Breakdancer schüttelt seine Fahrgäste durch, es wird gelacht, gegessen und geschrien: Der Jahrmarkt auf dem Wilhelmplatz in Kiel erinnert am Montagnachmittag an sorglose Zeiten. Bei strahlendem Sonnenschein sind viele Fahrgeschäfte komplett gefüllt, viele Kielerinnen und Kieler laufen über den Herbstmarkt. Es sind so viele, dass Marco Lange „sehr zufrieden“ mit dem „tollen Auftakt“ des Jahrmarkts ist, der am Freitag eröffnet wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lange ist Präsident des Schaustellerverbands Schleswig-Holstein, steht am Montag neben seinem Bäckereistand, auch eine Kinderachterbahn betreibt er auf dem Wilhelmplatz. „Das Besucheraufkommen ist wie vor Corona“, berichtet er. „Die Leute wollen in ihrer Freizeit abschalten, einmal den Kopf freihaben angesichts der Krisen.“

Jahrmarkt in Kiel: Wirtschaftliche Lage für Schausteller angespannt

Lange selbst gelingt das nur bedingt. Denn der russische Angriffskrieg auf die Ukraine wirkt sich hier, auf dem Jahrmarkt in Kiel, unmittelbar auf seine Einnahmen aus. „Wirtschaftlich ist es nach wie vor eine angespannte Lage.“ Das Frittierfett für seinen Stand ist dreimal so teuer wie vor einigen Monaten. Die hohen Spritkosten machen die Fahrten quer durch Deutschland kostspielig. Und allzu hohe Preiserhöhungen könne man den Besucherinnen und Besuchern beim Jahrmarkt in Kiel nicht zumuten: „Das ist ein Volksfest. Da dürfen die Kosten nicht ins Unermessliche gehen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Probleme ergeben sich auch für Losbuden und Greifhallen. Es gebe „extreme Schwierigkeiten“ an Stofftiere oder andere Preise zu kommen, berichtet Lange. Die internationalen Lieferengpässe, sie wirken sich auf die Schausteller in Schleswig-Holstein aus.

Lesen Sie auch

Trotzdem: Die Grundstimmung ist wieder deutlich positiver als in den vorigen Jahren, als Corona viele Veranstaltungen vollständig zum Erliegen brachte. Der Jahrmarkt in Kiel ist der beste Beweis dafür. „Dass die Leute kommen und wieder Spaß haben, ist natürlich super“, sagt Lange. Bis zum 9. Oktober hat der Herbstmarkt auf dem Wilhelmplatz noch geöffnet. Danach geht es für Lange weiter in den hohen Norden: zum Jahrmarkt auf der Insel Föhr.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken