Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Holstentörn in Kiel

Jetzt kommen neue Rolltreppen

Die drei 47 Jahre alten Rolltreppen zum Holstentörn in Kiel waren am Abend des 13. Juni 2019 abgerissen worden. Vor Weihnachten sollen an dieser Stelle neue Rolltreppen installiert sein.

Die drei 47 Jahre alten Rolltreppen zum Holstentörn in Kiel waren am Abend des 13. Juni 2019 abgerissen worden. Vor Weihnachten sollen an dieser Stelle neue Rolltreppen installiert sein.

Kiel. Die maroden Rolltreppen waren vor der Kieler Woche 2019 komplett abgebaut worden. "Ziel bleibt es, die Fahrtreppen noch vor Weihnachten wieder in Betrieb zu nehmen. Und ich bin sehr optimistisch, dass wir dieses Ziel auch erreichen", sagte Baudezernentin Doris Grondke. "Die ausführende Firma hat uns signalisiert, dass das möglich ist."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wettbewerb zum Aufstiegsbauwerk Holstentörn

Jetzt erarbeite die Bauverwaltung die Grundlage für einen Wettbewerb zur gründlichen Sanierung des Aufstiegsbauwerks zum Holstentörn. Diese Variante – statt Abriss und Neubau – hatte der Bauausschuss in seiner Juni-Sitzung auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig beschlossen.

Eigentümer investiert in Attraktivität und Komfort

Darüber hinaus habe die Fondsgesellschaft Union Investment, der der Sophienhof gehört, signalisiert, „dass sie über ihre vertraglichen Verpflichtungen hinaus Attraktivität und Komfort des Aufstiegsbauwerks noch vor dem geplanten Architekturwettbewerb und der anschließenden Sanierung weiter erhöhen möchte“, sagte Grondke. Dazu würden jetzt Vorschläge für ein besseres Erscheinungsbild und eine bessere Zugänglichkeit geprüft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer freut sich

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) kommentierte die Nachricht so: „Ich freue mich, dass sich für die Fahrtreppen am Holstentörn wie geplant nun eine Lösung noch vor Weihnachten abzeichnet. Ich danke besonders Union Investment dafür, dass sie signalisiert haben, zusätzlich Geld in die Hand zu nehmen, um diesen wichtigen Zugang in unsere Innenstadt weiter aufzuwerten.“

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.