Ein Jahr nach Taliban-Machtübernahme

70 Menschen demonstrieren in Kiel für die Aufnahme von Afghanistan-Flüchtlingen

In Kiel haben am Sonntag 70 Menschen für die vereinfachte Aufnahme von Afghanistan-Flüchtlingen demonstriert.

In Kiel haben am Sonntag 70 Menschen für die vereinfachte Aufnahme von Afghanistan-Flüchtlingen demonstriert.

Kiel. Am Sonntag haben in Kiel 70 Menschen für die Aufnahme und das Bleiberecht von Afghaninnen und Afghanen demonstriert. Anlass war die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan vor einem Jahr. Die Demonstration startete gegen 15 Uhr am Platz der Kieler Matrosen und endete rund zwei Stunden später vor dem Landeshaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu dem Protest hatten unter anderen der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein und die Seebrücke Kiel aufgerufen. Laut Polizei verlief die Demonstration friedlich.

Die Demonstranten fordern ein Abschiebungsstopp für Afghanistan für die Dauer des islamistischen Regimes. Außerdem appellieren sie an Bundes- und Landesregierung, ein großzügiges Aufnahmeprogramm für Menschen aus Afghanistan einzurichten.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dadurch solle auch ein schnellerer und entbürokratisierter Familiennachzug für die in Deutschland lebenden Afghaninnen und Afghanen möglich sein, die seit langem auf eine Zusage und Visum für ihre Familienmitglieder warten.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen