Geschäftshaus am Sophienblatt

Täter warfen in Kiel einen Tresor einfach aus einem Fenster und flüchteten

In Kiel wurde ein Tresor aus einem Geschäftshaus am Sophienblatt geworfen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

In Kiel wurde ein Tresor aus einem Geschäftshaus am Sophienblatt geworfen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Kiel. Der Knall muss weithin hörbar gewesen sein: Aus einem Obergeschoss eines Geschäftshauses am Sophienblatt in der Kieler Innenstadt stießen Einbrecher einen mit Geld gefüllten Tresor aus dem Fenster.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ermittler vom Kommissariat 12 sind einiges gewohnt. Doch so einen Fall gab es lange nicht. Als sie am Donnerstag alarmiert wurden, ging es um einen Einbruch in ein Geschäftshaus am Sophienblatt.

Tatzeitraum erstreckt sich fast über zehn Stunden

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand brachen in der Nacht zu Donnerstag unbekannte Täter dort ein. Der Einbruch muss sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen zwischen 20.15 und 7 Uhr am Donnerstag ereignet haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In einem der oberen Stockwerke fanden die Täter dann den massiven Tresor vor, in dem sich ein nicht unerheblicher Geldbetrag befunden haben soll. Während klassische Panzerknacker früher einen Tresor vor Ort aufbrachen, gingen diesmal die Täter brachial zu Werke.

Lesen Sie auch

Sie wuchteten den Tresor auf der Rückseite des Gebäudes und beförderten ihn aus einem Fenster auf einen Parkplatz. Dabei muss das schwere Stück beim Aufschlag auf die gepflasterte Parkfläche einen ziemlichen Knall verursacht haben.

Die Zufahrt zum Parkplatz befindet ich im Königsweg, über den die Täter den Tresor dann laut Polizei auch abtransportiert haben. Obwohl die Umgebung auch bewohnt ist, gab es bislang keine Hinweise die Täter.

Polizei Kiel hofft auf Beobachtungen

Die Polizei sucht nun Augen- oder Ohrenzeugen, die im Zeitraum vom Mittwochabend bis zum Donnerstagmorgen im Bereich Sophienblatt oder Königsweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer etwas zum Sachverhalt beitragen kann wird gebeten, sich mit der Kieler Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431/160 3333 in Verbindung zu setzen.

Zuletzt wurde im Februar 2021 ein geklauter Tresor von Polizeitauchern aus dem Hafen von Eckernförde gefischt. Auch diesen Behälter hatten die Täter bei einem Einbruch komplett mitgenommen.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen