Rastplatz Aalbek

Kieler Polizisten verhindern Vollbrand eines Transporters an der A7

Zwei Kieler Polizisten verhinderten beim Brand eines Transporters an der A7 einen schlimmeren Verlauf.

Zwei Kieler Polizisten verhinderten beim Brand eines Transporters an der A7 einen schlimmeren Verlauf.

Kiel/Neumünster. Kieler Polizeibeamte bemerkten am Donnerstagabend auf einem Rastplatz an der A7 den Brand eines Transporters. Laut Polizei konnten sie diesen unter Kontrolle bringen, bevor ein größerer Schaden entstand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die beiden Polizisten des Kieler Bezirksreviers seien gegen 23 Uhr wegen einer Schwertransportbegleitung auf dem Rastplatz Aalbek an der A7 gewesen. Sie hätten dann aus dem Motorblock eines 3,5-Tonners Flammen schlagen gesehen, diese aber mit dem Feuerlöscher aus dem Streifenwagen eindämmen können.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neumünster löschten schlussendlich das Feuer. Die Brandursache dürfte einen technischen Hintergrund haben. Der 43 Jahre alte Fahrer des Transporters blieb laut Polizei unverletzt.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken