In der KN-Kundenhalle

Designer am Sonnabend vor Ort: Das bietet das „Kieler Zimmer“

Das „Kieler Zimmer“ ist wieder eingerichtet und ist für mindestens sechs Monate in der KN-Kundenhalle zu sehen.

Das „Kieler Zimmer“ ist wieder eingerichtet und ist für mindestens sechs Monate in der KN-Kundenhalle zu sehen.

Kiel. Individuelle Holztische, außergewöhnliche Lampen, Bilder, Kerzen, Geschirr, Deko-Artikel. Die Künstlerinnen und Künstler aus dem „Kieler Zimmer“ stellen handgefertigte Produkte her. Aus der vor anderthalb Jahren gegründeten Initiative wird ein immer größeres Kollektiv aus regionalen Kunsthandwerkern und Designern. Aktuell sind die Inneneinrichtungs-Stücke in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten an der Fleethörn ausgestellt – und käuflich zu erwerben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Idee für das „Kieler Zimmer“ entstand im Frühjahr 2021. Der Hintergrund: Zahlreiche lokale Handwerkerinnen und Handwerker aus Kiel und der Region stellen individuelle, hochwertige Designerstücke her – doch ihnen fehlt als Einzelkämpfer die Plattform, um ihre Produkte einer breiten Kundschaft zu präsentieren. Dies hat sich durch den Zusammenschluss geändert. Gemeinsam reisen die „Mitbewohnerinnen“ und „Mitbewohner“, wie sich die Künstler im „Kieler Zimmer“ bezeichnen, zu Märkten, um dort im Kollektiv an einem Stand ihre Waren zu zeigen, oder stellen zusammen über einen längeren Zeitraum ihre Produkte aus.

Kieler Zimmer: Mindestens sechs Monate in der KN-Kundenhalle

Nachdem das "Kieler Zimmer" bereits im Pop-up-Pavillon am Alten Markt vertreten war und in der Adventszeit 2021 im Media Store der Kieler Nachrichten ausstellte, sind die Künstlerinnen und Künstler nun erneut in der KN-Kundenhalle an der Fleethörn vertreten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Für mindestens sechs Monate bleibt des „Kieler Zimmer“ im Herzen der Innenstadt. „Die Ausstellung wird mehrmals umgebaut“, sagt Maren Jaenisch, als eine der Initiatorinnen des Kollektivs. Die Produkte werden an die Jahreszeiten angepasst. Aktuell liegt ein Fokus auf der Advents- und Weihnachtszeit. Viele der Inneneinrichtungsstücke sind aber klassisch, zeitlos. Etwa die Holztische, Skulpturen, Lampen oder Keramik-Arbeiten.

KN-Kundenhalle öffnet an den Adventssonnabenden für das „Kieler Zimmer“

„Ich bin sehr zufrieden, wie sich das ,Kieler Zimmer’ entwickelt hat“, sagt die Raumausstatterin Maren Jaenisch. Gestartet ist das Projekt mit 14 Künstlerinnen und Künstlern. Mittlerweile sind es 19. „Die Synergie-Effekte zahlen sich aus.“ So unterstützen sich die „Mitbewohnerinnen“ und „Mitbewohner“ auch während der Ausstellung in der KN-Kundenhalle. Vertreter aus dem „Kieler Zimmer“ sind regelmäßig im Media Store, informieren und beraten die Besucher. Insbesondere an den Advents-Sonnabenden 3., 10. und 17. Dezember. „Dann werden einige Mitbewohner vor Ort sein und Fragen zu den Produkten und zum ,Kieler Zimmer’ an sich beantworten können. Gekauft werden kann natürlich auch“, sagt Maren Jaenisch.

18 „Mitbewohnerinnen“ und „Mitbewohner“ aus dem „Kieler Zimmer“ stellen ihre Handwerkskunst in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten aus.

18 „Mitbewohnerinnen“ und „Mitbewohner“ aus dem „Kieler Zimmer“ stellen ihre Handwerkskunst in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer einen größeren Inneneinrichtungs-Gegenstand kauft, muss sich keine Gedanken machen, wie der Artikel nach Hause kommt. Die Produkte werden geliefert.

Ausstellung liebevoll eingerichtet: Eindrücke wie im Möbelhaus

„Es ist eine tolle Geschichte, dass wir hier verschiedene Genres miteinander verbinden und einen Blick bieten können, wie sich die Inneneinrichtung aus unterschiedlichen Produkten zusammensetzen kann“, sagt der Kieler Bildhauer Giotto Bente. Dabei bezieht er sich auf die Gestaltung der Ausstellung. Denn die Designerstücke sind nicht nach Künstlern aufgeteilt, sondern bilden ein Ensemble, geben eine Idee, wie ein Wohn- oder Esszimmer eingerichtet sein könnte.

So sind an einem Holztisch mit Kerzen, Keramik, Deko-Artikeln und Stühlen Waren von einer Handvoll „Mitbewohner“ zu sehen. „Die Wirkung der einzelnen Gegenstände ändert sich, wenn sie gemeinsam aufgestellt sind. Es ist wie in einem Möbelhaus“, sagt auch der Architekt und Gestalter Andreas Brall.

Das "Kieler Zimmer" in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten, Fleethörn 1-7, hat montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 16 Uhr, mittwochs von 10 bis 13 Uhr und an den Adventssonnabenden 3., 10., und 17. Dezember von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den "Mitbewohnerinnen" und "Mitbewohnern" gibt es im Internet unter www.kielerzimmer.de.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen