Luftreinhaltung

KVG stellt 19 Hybrid-Busse in Dienst

Foto: Zwei Mann, ein Hybrid: KVG-Chef Andreas Schulz (li.) und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zeigen einen der neuen Busse - und was er einspart.

Zwei Mann, ein Hybrid: KVG-Chef Andreas Schulz (li.) und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zeigen einen der neuen Busse - und was er einspart.

Kiel. Die Hybrid-Busse von Volvo verbrauchen 24 Prozent weniger Kraftstoff, das sind 10.000 Liter pro Jahr und Fahrzeug. Sie stoßen 24 Prozent weniger Kohlendioxid und 94 Prozent weniger Stickoxide aus als Diesel-Busse. Zudem fahren sie, vermutlich zur Freude von Anwohnern, lärmfrei an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Investition: 7,5 Millionen Euro

KVG-Geschäftsführer Andreas Schulz frohlockte: „Der erste Schritt zur E-Mobilität der KVG ist damit getan.“ Das lässt die städtische Gesellschaft sich was kosten: Sie investiert 7,5 Millionen Euro in die neuen Busse und muss dabei, anders als bei den ersten elf Hybrid-Fahrzeugen, ohne staatliche Förderung auskommen. Am Schluss bezahlt es die Stadt. Dazu Oberbürgermeister Ulf Kämpfer: „Das demonstriert unsere Entschlossenheit zur E-Mobilität.“

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken