Kieler Woche 2019

Megajacht „Le Grand Bleu“ auf Kurzbesuch

Foto: Die Megajacht „Le Grand Bleu“ ankert bis zum Nachmittag vor Kiel-Friedrichsort.

Die Megajacht „Le Grand Bleu“ ankert bis zum Nachmittag vor Kiel-Friedrichsort.

Kiel. Die „Le Grand Bleu“ kam kurz nach Mitternacht und ankerte vor der Lindenau Werft in Kiel. Das 114 Meter lange Luxusschiff soll laut verschiedener Quellen im Internet dem russischen Oligarchen Jewgeni Markowitsch Schwidler gehören.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Le Grand Bleu" wurde in Kiel umgebaut

Das Schiff "Le Grand Bleu" wurde vor 19 Jahren beim Bremer Vulkan für den US-Unternehmer Paul Allen gebaut. Später kaufte der russische Milliardär Roman Abramovich die Jacht und ließ sie in Kiel umbauen.

Seit 2006 ist Jewgeni Markowitsch Schwidler Eigner der Jacht. Zur Ausstattung der „Le Grand Bleu“ gehören verschiedene Tender und eine Segeljacht. Zusätzlich soll sich an Bord auch ein kleines U-Boot befinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterreise durch den Nord-Ostsee-Kanal

Der Grund für den Kiel-Besuch ist unklar. Das Schiff "Le Grand Bleu" hatte zuvor Aalborg in Dänemark besucht und soll im Laufe des Tages die Weiterreise durch den Nord-Ostsee-Kanal antreten.

In Kiel wurde ein Personaltransfer zum Sporthafen in der Wik ausgeführt.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen