Kommandowechsel

Neuer Chef für die Einsatzflottille 1

Foto: Kommandowechsel bei der Marine in Kiel. Flottillenadmiral Jan C. Kaack (rechts) übergab das Kommando an Flottillenadmiral Christian Bock (links). Den Wechsel vollzog Konteradmiral Jürgen zur Mühlen, Abteilungsleiter Einsatz im Marinekommando. 

Kommandowechsel bei der Marine in Kiel. Flottillenadmiral Jan C. Kaack (rechts) übergab das Kommando an Flottillenadmiral Christian Bock (links). Den Wechsel vollzog Konteradmiral Jürgen zur Mühlen, Abteilungsleiter Einsatz im Marinekommando.

Kiel. Wachwechsel bei der Einsatzflottille 1 in Kiel. Bei dem zahlenmäßig größten Verband der Marine übergab Flottillenadmiral Jan C. Kaack (55) das Kommando an Flottillenadmiral Christian Bock (48). Kaack hatte die Flottille im Mai 2015 übernommen und die Phase des Wandels eingeleitet. Seitdem wurde der Kurs der Marine um 180 Grad geändert. Statt Einsparungen und Außerdienststellungen von Einheiten soll jetzt wieder investiert werden. Neben der Bereitstellung von neuem Personal waren die wichtigsten Meilensteine die „massiven Investitionen in unsere Stützpunkte, erste Schritte hin zu einem Kompetenzzentrum Minenabwehr, fünf neue Korvetten, zwei U-Boote in Kooperation mit Norwegen und kleine Kampfboote“, sagte Kaack. Sein Nachfolger habe jetzt die Aufgaben, „die Runderneuerung der restlichen Schiffe und Boote in der nächsten Dekade anzuschieben“, so Kaack.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter seiner Leitung wurde außerdem 2015 die „Baltic Commanders Conference“ als Kooperation der Ostsee-Marinen ins Leben gerufen. „Ich finde es großartig, dass wir das mit Leben füllen konnten“, erläuterte Kaack. „Unser Heimatmeer ist sicherheitspolitisch wieder im Fokus. Die intensivere Zusammenarbeit mit Schweden, Finnland, Norwegen, Polen oder den baltischen Staaten macht deutlich, dass wir ein gemeinsames Sicherheitsinteresse in der Ostsee haben, deren Zugänge vor unserer Haustür liegen.“ Das gelte auch für das Kieler Centre of Excellence, das sich zu einer anerkannten Nato-Denkfabrik entwickeln konnte.

Mit Christian Bock wechselt ein vertrautes Gesicht aus der Planungsabteilung des Verteidigungsministeriums nach Kiel. Er war früher Kommandeur des 5. Minensuchgeschwaders in Kiel. „In der kommenden Dekade werden sich die Fähigkeiten der Einsatzflottille 1 absehbar weiter wesentlich verbessern“, sagte er. „In allen Verbänden, Stützpunkten und Einheiten sind viele Bälle in der Luft, und da werden wir sie gemeinsam auch halten. Was kann man sich mehr wünschen, als mit solchen Aussichten den Flaggenstock in Kiel zu übernehmen.“ Flottillenadmiral Kaack wechselt in das Kommando Streitkräftebasis nach Bonn und wird dort Abteilungsleiter Einsatz

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen