Blitzkritik

Rap-Duo Zweierpasch in der Kieler Pumpe

Foto: Das Rap-Duo Zweierpasch ist am Donnerstag in der Kieler Pumpe aufgetreten.

Das Rap-Duo Zweierpasch ist am Donnerstag in der Kieler Pumpe aufgetreten.

Kiel. Rap, Weltmusik und Politik: Das Freiburger Rap-Duo Zweierpasch ist am Donnerstag in der Kieler Pumpe aufgetreten. Mit dabei hatten Felix und Till Neumann eine fünfköpfige Band. Viele Zuschauer und Zuhörer waren nicht da. Aber die, die kamen, hatten einen schönen Abend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der erste Eindruck

Wer Grenzen überschreiten möchte, wo mitten in Europa und auch international wieder neue Grenzen schlagbäumen, muss Weltmusik miteinbeziehen. Zweierpasch betätigen sich somit schon im Opener „Globetrotter“ als Weltmusiker, wenn darin ein Reggae-Beat das Tanzbein entspannt und zugleich kämpferisch schwingen lässt.

Das Programm

Zweierpasch verbinden hoch poetischen Rap mit Weltmusik von Soul und Funk bis hin zu elaborierten Pop-Balladen. Das Politische ihrer Songs ist dabei mehrdeutig. „Plastique de Rêve“ („Traum(kunst)stoff“) erzählt nicht nur einen dystopischen (Alp-)Traum, sondern auch die reale Geschichte einer Plastiktüte, die auf den Ozean hinaus treibt ...

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In „Fessen-GAU“ opponieren sie gegen das elsässische AKW Fessenheim, das grenznah und in seiner Bedrohung grenzüberschreitend nach wie vor am Netz ist. „Flagge auf Halbmast“ erinnert an die verheerenden Schlachten des Ersten Weltkriegs – und an Mauer-Opfer an der ehemals deutsch-deutschen Grenzen.

Das Publikum ...

... ist in der Pumpe unverständlicherweise rar. Aber es gilt wie immer: Die, die da waren, hatten einen schönen und lehrreichen Abend. Und winken mit, wo die Völkerfreundschaft von der Bühne winkt.

Was in Erinnerung bleibt

„Lichter“, die neueste Single, zündet solche auf einer fast dunklen Bühne an. „Denn die im Dunkeln sieht man nicht“, wusste Brecht. Hier hört man sie umso bewegter und poetischer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fazit

Solche Bands brauchen wir, gerade in einem durch Brexit und Populismus zerfallenden Europa. Hier rappen Grenzgänger davon, wie befruchtend Grenzüberschreitungen zwischen zwei oder mehr Kulturen sind.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen