Kripo ermittelt

Raub in Kieler Waldstück: Polizei sucht Zeugen für Fall in Elmschenhagen

Ein Raub in einem Waldstück in Kiel-Elmschenhagen hat Ermittlungen der Kripo ausgelöst.

Ein Raub in einem Waldstück in Kiel-Elmschenhagen hat Ermittlungen der Kripo ausgelöst.

Kiel. Nach einem Raub in einem Waldstück in Elmschenhagen sucht die Kieler Kriminalpolizei Zeuginnen und Zeugen. Die unbekannten Täter sollen am vergangenen Sonntagnachmittag einem 14- und einem 13-Jährigen Smartphone und Bargeld abgenommen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizei waren die beiden Kieler Jungen zwischen 13.45 und 14.30 Uhr im Waldstück zwischen der Marienthaler Straße und der Franzensbader Straße unterwegs. Zwei weitere männliche Personen im jugendlichen Alter hätten sie auf dem Weg angesprochen.

Raub in Kieler Wald: Täter sollen unerkannt geflüchtet sein

Nach einem kurzen Gespräch sollen die beiden Tatverdächtigen die Jungs aufgefordert haben, ihre Taschen zu leeren. Das hätten sie dann auch gemacht und Bargeld sowie ein Smartphone übergeben. Nach Angaben der Polizei konnten die mutmaßlichen Täter unerkannt aus dem Waldstück flüchten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einer soll etwa 15 bis 16 Jahre alt und knapp 1,75 Meter groß gewesen sein. Er habe schwarze Haare mit dunklem Teint gehabt und sei von dicklicher Statur gewesen. Laut Polizei sprach er akzentfrei deutsch und sei komplett schwarz gekleidet gewesen. Zudem soll er eine schwarze Brille mit eckigem Gestell, eine schwarze OP-Maske und ein Cap der Marke Gucci mit rot-grünem Schriftzug getragen haben. Außerdem habe er eine schwarze Bauchtasche der Marke Adidas dabei gehabt.

Raub in Kieler Wald: Kieler Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Der zweite mutmaßliche Täter soll ebenfalls 15 bis 16 Jahre alt gewesen sein. Er wird auf etwa 1,84 Meter geschätzt, mit blonden Haaren und normaler Statur. Auch er soll akzentfrei deutsch gesprochen haben und mit einer schwarzen Regenjacke, einer beigefarbenen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet gewesen sein. Zudem habe er eine Wollmütze und eine blaue OP-Maske getragen.

Menschen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, können sich unter Tel. 0431/160 3333 an die Kieler Kriminalpolizei wenden.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken