Kieler Förde

Rudervereine feiern Saisonabschluss

Foto: Eiskalter Wind, aber Sonnenschein: Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als es stürmte, konnten sich die Kieler Rudervereine am Sonntag auf dem Wasser der Förde traditionell von der Saison verabschieden.

Eiskalter Wind, aber Sonnenschein: Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als es stürmte, konnten sich die Kieler Rudervereine am Sonntag auf dem Wasser der Förde traditionell von der Saison verabschieden.

Kiel. Traditionell verabschieden sich die Ruderer von der Saison mit einem dreifachen "Hipp, hipp, hurra". Dieses Mal war es ein Finale auf bewegtem Wasser, während es 2017 aus Sicherheitsgründen wegen des Sturms Herwart nur am Land stattfinden konnte. Umso froher war Maja Darmstadt, ihre Ansprache wie geplant mit Megafon vorm Hörncampus im Namen der Gastgebervereine halten zu können. Etwa 1000 Mitglieder zählen die  acht Kieler Rudervereine, die in diesem Jahr "wieder viele Kilometer auf dem Wasser absolviert hatten", listete sie die Erfolge auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kieler Vereine bei Meisterschaften auf Erfolgskurs

Allen voran wieder Frieda Hämmerling von Germania: Die 21-Jährige, die in Ratzeburg trainiert, gewann bei den Weltmeisterschaften in Bulgarien im Frauen-Doppelvierer Silber. Vier Männer vom Ersten Kieler-Ruderclub (EKRC) von 1862 kamen im schnellsten deutschen Boot bei der WM in Kanada auf den sechsten Platz. Der Gig-Vierer des Akademischen Rudervereins ging aus den Rennen für die Deutsche Hochschulmeisterschaft im B-Finale über 500 Meter als Sieger hervor. Jakob Grafe wurde Zweiter im Einer. Im Stadtachterrennen hatte die Mannschaft des EKRC die Nase vorn.

Benefizregatta, Jubiläen und Bootstaufe

Als weitere Höhepunkte der Saison verzeichnete Maja Darmstadt unter anderem die neunte Benefizregatta aller Vereine "Rudern gegen Krebs", die 100. Dr. Asmus-Ruderregatta und ein besonderes Jubiläum der Germania. Der Ruderverein konnte am 1. Mai - allerdings nur bei Dauerregen - 90 Jahre Frauenrudern würdigen. Nach dem Abrudern hatte der Schülerruderverein "Wiking" (Max-Planck-Schule) einen weiteren Anlass zu feiern: Er taufte fünf Boote.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken