Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Humboldt-Jahr

Schule feiert Jubiläum ihres Namengebers

Foto: Sie planen das Humboldt-Jubiläumsjahr: Jasper Kruse (15), Kyan Malik (16), Direktorin Dagmar Vollbehr und Bio-Lehrerin Almut Macke (von links).

Sie planen das Humboldt-Jubiläumsjahr: Jasper Kruse (15), Kyan Malik (16), Direktorin Dagmar Vollbehr und Bio-Lehrerin Almut Macke (von links).

Kiel. "Humboldt war ein interdisziplinärer Forscher und in der Welt bestens vernetzt", sagt Almut Macke, Biologie- und Deutschlehrerin an der Humboldt-Schule. Auch die anstehenden Projekte sollen fächer- und klassenübergreifend erarbeitet werden. Geplant sind ein Sportwettkampf, ein Kunstwettbewerb zum Thema "Humboldt als Entdecker heute" sowie ein Wissenschaftswettbewerb, bei dem die Schüler Ideen für eine bessere Zukunft erarbeiten können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schüler bringen Ideen ein

Neben den Lehrern sind auch einige Schüler bei der Planung beteiligt. „Wir überlegen uns gerade, was man alles für Aufgaben in der Projektwoche anbieten kann“, sagt Jasper Kruse von der Schülervertretung. Die Projektwoche wird im September statt des regulären Unterrichts angeboten, um einmal über den Schulhorizont hinausblicken zu können.

Ministerin Prien eröffnet das Jubiläumsjahr

Heute wird das Jubiläumsjahr von Bildungs- und Wissenschaftsministerin Karin Prien eröffnet. Die Vorträge, die dann in den folgenden Monaten von verschiedenen Professoren gehalten werden, sind speziell auf die Ohren der Schüler zugeschnitten. Themen aus Botanik, Geografie oder Kunstgeschichte sollen die Vielfältigkeit Alexander von Humboldts aufzeigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Probleme können nur gemeinsam gelöst werden

„Die Probleme, die wir in der Welt haben, lassen sich heute nicht mehr alleine lösen“, sagt Dagmar Vollbehr. Es sei daher wichtig, sich auch im schulischen Kontext zu vernetzen. „Wir freuen uns, dass wir unsere anstehenden Wettbewerbe gemeinsam mit einigen unserer Partnerschulen begehen können.“ Die Ergebnisse aus dem Sportwettkampf etwa sollen mit denen der brasilianischen Partnerschule ausgetauscht werden.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.