Schüsse im Gustav-Schatz-Hof

Tötungsdelikt in Kiel: Polizei fahndet öffentlich nach Tatverdächtigem

Am Dienstagmittag inspizierten Mordkommission und Spurensicherung den Tatort im Gustav-Schatz-Hof im Kieler Stadtteil Gaarden.

Am Dienstagmittag inspizierten Mordkommission und Spurensicherung den Tatort im Gustav-Schatz-Hof im Kieler Stadtteil Gaarden.

Kiel. Polizei und die Staatsanwaltschaft Kiel fahnden öffentlich nach einem Tatverdächtigen: Der 23-jährige Kieler Fisnik H. soll am Montag gegen 23.15 Uhr im Gustav-Schatz-Hof in Kiel-Gaarden einen 31-Jährigen mit mehreren Schüssen getötet haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

H. ist nach den tödlichen Schüssen auf der Flucht. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen, hat die Kieler Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

Wer den Tatverdächtigen Fisnik H. sehe, werde gebeten, umgehend den Polizeiruf unter 110 anzurufen.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass der polizeibekannte Tatverdächtige eine Schusswaffe bei sich trage, bittet die Polizei Kiel dringend darum, ihn nicht direkt anzusprechen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnisse gehen die Ermittlerinnen und Ermittler nicht davon aus, dass darüber hinaus eine Gefahr für die Öffentlichkeit vom Tatverdächtigen ausgeht.

Anmerkung der Redaktion: Der Tatverdächtige wurde am 10. Juli 2022 festgenommen. Daraufhin wurden das Fahndungsfoto und der vollständige Nachname des Mannes aus diesem Artikel entfernt.

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken