Stimmungsbild zur Stadtbahn

Entscheidung für die Tram: Das sagen die Menschen in Kiel

Guang Yang, 33: „Als Student ist die Tram natürlich sehr praktisch, vor allem um zur FH zu kommen.“

Guang Yang, 33: „Als Student ist die Tram natürlich sehr praktisch, vor allem um zur FH zu kommen.“

Kiel. Die Entscheidung für die Tram in Kiel ist gefallen. Am 4. Oktober sprach das dänische Planungsbüro Rambøll in seinem Gutachten eine Empfehlung zur Umsetzung der Straßenbahn aus. Das Gutachten ist ein Ergebnis einer zweijährigen Trassenstudie, bei der sowohl das Trambahnnetz, als auch ein elektrisches Schnellbussystem (BRT) untersucht wurde. Dabei kamen die Gutachter zu dem Ergebnis, dass die Tram im Vergleich zum Busnetz finanziell sinnvoller und umweltfreundlicher sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Kieler Kommunalpolitik befürwortet einhellig das Milliardenprojekt als solches und auch das vorgestellte Gutachten. Die verkehrspolitischen Sprecher von SPD, Grüne, CDU, FDP, Linke, SSW und KVM lobten dabei das Verfahren der Gutachter.

Lesen Sie auch

KN-online hat Menschen aus Kiel nach ihrer Meinung gefragt: Neben vielen positiven Stimmen gab es auch Gegenstimmen, die die geplante Umsetzung der Straßenbahn kritisierten. So wurde unter anderem die Angst geäußert, die Natur in den verschiedenen Stadtteilen würde in Mitleidenschaft gezogen werden, außerdem wurden Bedenken bezüglich der Anbindung der nicht von dem Trambahnnetz betroffenen Stadtteile genannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch bei Facebook gab es nicht nur Lob für die Empfehlung der Gutachter. So kritisiert Facebooknutzer Oliver Parchmann die Abschaffung der Straßenbahn in den 80ern, anstatt damals die bestehenden Strukturen zu modernisieren. Nutzerin Kerstin Bodden sorgt sich zudem um die Dauer der für den Bau des Schienennetzes entstehenden Baustellen. Stefan Diehl kritisiert die Entscheidung an sich: „Kiel braucht keine Straßenbahn, sondern einen vernünftigen Netzplan der Busse und ein Ende der Straßensperrungen!“

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken